BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 24.09.2018, 00:03

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 11:53 
Offline
neu im BONSAI ART Forum
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2018, 12:25
Beiträge: 4
Wohnort: am Elm
Hallo,

ich heiße Sabine und wohne direkt am Nordrand des Elms - das ist etwas nördlich des Harzes.

Bevor ich mich hier hab registrieren lassen, habe ich bereits einige Beiträge mit großem Interesse gelesen. Da ich ziemlich neu auf dem Gebiet "Bonsai" bin, halte ich es für gut, mich mit euch austauschen zu können.
Als Leseratte habe ich mich schon einige Jahre mit der Thematik beschäftigt - allerdings eher oberflächig.

Nun war es Zeit, unsere Fenster neu mit Pflanzen zu bestücken bzw. diejenigen, an denen uns sehr viel liegt, zu retten, neu zu gestalten, grundzupflegen usw. Wir haben ein Südfenster und davor einen kleinen Balkon. Im selben Raum gibt es noch ein Ostfenster, dass mit Kakteen-Neulingen bestückt ist (siehe Foto).

Die "Begrünung" des Südfensters ist das eigentliche Projekt.

1.) Ich habe einen kleinen "Pfeffer-Baum" geschenkt bekommen, der als Bonsai angelegt wurde. Mir wurde gesagt, dass für dieses Pflänzchen ein "Besenschnitt" das Beste sei und dass ich regelmäßig alle 4 Wochen entsprechend schneiden soll. Nur: ich hab keine Ahnung, wie und wo ich da schneiden soll? Die Form ist mir schon klar, doch wie komme ich dahin? Was muss ich beachten, um den Kleinen richtig und artgerecht zu pflegen und nicht zu verunstalten?
Er steht jetzt seit 15 Tagen auf der Fensterbank. Gegossen wurde er mit 1/3 Leitungswasser plus 2/3 Osmosewasser (wir haben hartes Wasser), am Wochende hat er etwas Flüssigdünger ("Bonsai - Chrysal" 5ml / 1l Wasser) bekommen. Er hatte ganz wenige gelbe Blättchen, die ich abgezupft habe. Was sollte ich möglichst bald und wie tun?

2.) Unser Geldbaum hatte einen bedauerlichen Unfall; daher habe ich am Wochenende erst einmal alles, was nicht mehr zu retten war abgetrennt und unter der Schnittstelle jeweils das erste Blattpaarpaar entfernt, damit sich neue Zweige bilden können. Nun sieht er zwar erst einmal etwas kahl aus, aber ich ich denke, das wird schon wieder (soweit als möglich, habe ich von den Abschnitten Ableger genommen und in Wasser gesetzt). Wie kann ich bei diesem eine hübsche Besenform erzeugen? Habt Ihr für Geldbäume besondere Tipps?

3.) Ich habe zwei "Ableger" einer Kamelie geschenkt bekommen. Der eine ist schon so gut bewurzelt gewesen, dass ich diesen gleich erst einmal in Bonsai-Substrat von "Bonsai-Zentrum" und eine kleine Kunststoff-Bonsaischale gepflanzt habe 8nach der Anleitung, die ich hier gefunden habe). Muss ich für dieses Pflänzchen etwas besonderes beachten? Wie kann ich ihr helfen, möglichst bald einen schönen holzigen, dicken Stamm zu bilden?

4.) Ich habe Buchsbaum-Abschnitte zu Stecklingen verarbeitet (unteres Drittel entblättert, in Neurodix getunkt und in feuchten Sand gesteckt). Wie kann ich daraus Bonsais erziehen?

Achja, ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass ich die Pflanzen, die in "normaler Blumenenerde" stehen, meist mit einer Schicht Bläton oder Seramis abdecke um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen (hat sich bereits seit Jahren bei mir bewährt). Auch stelle ich im heißen Hochsommer Tontöpfe, die ich vorher in Wasser getränkt habe, in Schalen auf, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Denkt ihr, dass ein Vernebler (so einen habe ich noch vom Terrarium übrig) besser ist?
Die Fotos seht ihr hier (wenn ihr weitere braucht, versuche ich gern noch einige zu fotografieren)

Von hier aus ganz liebe Grüße und vorab schon einmal vielen Dank für Eure liebgemeinten und nützlichen Tipps!
BB


Dateianhänge:
Dateikommentar: Unser neu eingerichtetes Kakteen- und Sukkulenten-Fenster (Ostfenster)
IMG_0211 2.jpeg
IMG_0211 2.jpeg [ 170.57 KiB | 1243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Der Pfefferbaum (Südfenster)
IMG_0210 2.jpeg
IMG_0210 2.jpeg [ 197.1 KiB | 1243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Der Kamelien-Steckling (Südfenster)
IMG_0209 2.jpeg
IMG_0209 2.jpeg [ 117.82 KiB | 1243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Schnittkante(n) vom Geldbaum, die Blätter direkt unter dem Schnitt wurden entfernt (Südfenster)
IMG_0208 2.jpeg
IMG_0208 2.jpeg [ 105.61 KiB | 1243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Geldbaum, Blätter irgendwie "schuppig" (Südfenster)
IMG_0207 2.jpeg
IMG_0207 2.jpeg [ 126.61 KiB | 1243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Geldbaum - muss der Ast komplett weg? (Südfenster)
IMG_0206 2.jpeg
IMG_0206 2.jpeg [ 142.81 KiB | 1243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nahaufnahme Geldbaum (Südfenster)
IMG_0205 2.jpeg
IMG_0205 2.jpeg [ 153 KiB | 1243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Geldbaum - wie bau ich hier eine schöne, dichte Krone auf? (Südfenster)
IMG_0204 3.jpeg
IMG_0204 3.jpeg [ 204.09 KiB | 1243 mal betrachtet ]

_________________
Einen freundlichen Gruß von der
Bonsai-Bine
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.06.2018, 23:33 
Offline
Forum Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2017, 12:11
Beiträge: 36
Wohnort: Schweiz
hallo Sabine,

du hast ja eine ziemlich gemischte Gesellschaft auf deiner Fensterbank.

der Pfefferbaum sieht dem Bild nach zu urteilen ganz gesund aus, das Substrat ist allenfalls nicht ideal (wie bei den meisten Baumarkt und Billigbonsai).
Hier gibt es einen Eingangsartikel der das nötigste dazu erklärt und auch Umtopfarbeiten, die bei immergrünen Bonsais weniger saisonale Abhängigkeit haben.
Nun, wenn du dich noch nicht grad an solch grosse Schritte wagst hilft es manchmal auch einen Zahnstocher zu Hilfe zu nehmen und den Boden etwas zu durchlüften.
Beim Schnitt musst du dir vor Augen führen, wie dein Baum in einigen Jahren ausssehen soll. soll er etwa so bleiben wie bisher, geht es darum die langen Triebe regelmässig zu kürzen. Allerdings denke ich, hat dein Baum noch nicht das Ziel erreicht. So musst du dir in einiger Zukunft überlegen, welches die Haupttriebe sind, die eine schöne Krone bilden können. Ob dies eine "Besenform" sein kann, lässt sich auf dem Bild nur schwerlich beurteilen.

Den Unfall beim Geldbaum müsstest du näher erklären. (Sturz?, Fäulnis durch zuviel Wasser?,Trockenheit?) Ich pflege einen Geldbaum - allerdings nicht als Bonsai und habe gute Erfahrungen gemacht ihn jeweils im Freien zu übersommern. Die Abstände zwischen den Blättern werden dann schön klein und die Pflanze wirkt dicht und gedrungen.

Kamelien sind keine Zimmerpflanzen. Sie gehören ins Freie an einen leicht schattigen Ort. Pralle Sonne ertragen zwar einige; ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass sie lichten Schatten bevorzugen. Respektive, dass dort die Erhitzung der Wurzeln und das Austrocknen im Topf nicht so schnell passiert und wenige Schäden entstehen. Falls du also deine Stecklinge an einem Geschützen Platz im Freien platzieren kannst, hilfst du ihnen. Trotzdem werden die Stängel davon nicht dick. dazu braucht es viel Wurzel- und Laubmasse, welche überschüssige Energie produziert und dem Baum ein Wachstum ermöglicht. Die Bonsaischale ist hier eigentlich gerade das falsche. der kleine Topf beschränkt das Wachstum der Wurzeln und entsprechend wird sich auch der Baum resp. noch der Steckling langsamer entwickeln. Ich empfehle dir, erstmals die Schale durchwurzeln zu lassen und danach erneut umzutopfen - oder wenn es Platz und Klima erlauben- diesen in den Garten zu pflanzen. Dort siehst du raschere Erfolge.

Unsere Buchsbaumstecklinge werden direkt neben die Mutterpflanze in den Gartenboden gesteckt. Keine Wurzelhormone, nichts. Erfolgsquote ca. 60% Wichtig ist, das sie nicht Austrocknen aber auch nicht allzu feucht stehen. wir haben einen sehr lehmig-kalkigen Boden, den sie offenbar mögen.

Was das Thema Vernebler betrifft, habe ich keine Erfahrung. Bei mir tut's die Spritzflasche, wenn's mal nötig ist.

Erstaunt hat mich jedoch, dass du deine Kakteen und Sukkulenten mit einer Gardine beschattest. Gerade diese lichthungrigen Gewächse sind über jeden Lichtstrahl, den Sie bei uns erhaschen können froh.


Ich hoffe, die Bemerkungen bringen dich etwas weiter. Es sind individuelle Erfahrungen, die sich u.U. nicht 1:1 übertragen lassen können auf deine Situation.
Ausprobieren, Verluste wegstecken und vor allem dranbleiben sind die besten Mittel Erfahrungen zu sammeln.

Grüsse,
Roro

_________________
Sind diese Blumen künstlich? - Natürlich.
Also natürlich oder künstlich? - Natürlich künstlich!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27.06.2018, 01:40 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8869
Wohnort: Pirna
Hallo und willkommen im Forum!

Zu den ganzen Stecklingsgeschichten will ich wenig sagen.
Da musst Du halt shen , was geht und was nicht.

Meinen Vorredner muss ich dahingehend korrigieren, dass Kamelien nicht frosthart sind und nicht raus gepflanzt werden solllten. Das sind Kalthauspflanzen, die man sehr wohl auf der Fensterbank kultivieren kann, besser natürlich übern Sommer draußen. Im Winter brauchen die aber einen kalten bis kühlen hellen Platz bei max 10°C. Da wirds in der Wohnung kompliziert.

Der Pfefferbaum geht natürlich irgendwo in Richtung Besenform.
Einige Grundprinzipien beim Schnitt sind:
Immer auf eine möglichst Stamm nahe Verzeigung zurücknehmen
Die Äste müdden von unten nach oben dünner werden., d.h. dicke Äste oben stärker einkürzen oder ganz rausnehmen.
Einen ersten groben Rückschnitt habe ich mal ins Bild eingezeichnet.
Ansonsten sollte der spätestens im nächsten Frühjahr in ordentliches Substrat getopft werden.
Eine Anleitung und viele nützliche Dinge findest Du in den Faschbeiträgen unten.
Und natürlich sollte der nicht hinter der Gardine stehen ,besser sowieso im Sommer draußen und auch der braucht im Winter einen kühlen hellen Standort.


Dateianhänge:
pfefferbaum.jpeg
pfefferbaum.jpeg [ 118.09 KiB | 1144 mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 16:11 
Offline
neu im BONSAI ART Forum
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2018, 12:25
Beiträge: 4
Wohnort: am Elm
Guten Tag,

vielen Dank für die vielen Tipps und Hinweise - die werde ich mir mal zu Herzen nehmen.

Der Geldbaum-Unfall ist eine Mischung aus: Stand beim Nachbarn sehr lange trocken und ist irgendwann umgefallen. Dabei sind einige Blattzweige weggebrochen und er hat die Pflanze in den Müll geworfen. Dort haben wir sie herausgefischt und wollen Sie nun wieder gesund pflegen. Kann ich den Blattansatz für die Pflanze beschleunigen? Muss ich die irgendwie anders schneiden? (Wir haben erst mal alles weggeschnitten, was zerrupft und abgerissen war)

Trotz der Gardine sagt mein Lichtmesser, dass ausreichend Licht ankommt - was man nicht sehen kann auf den Bildern, ist die LED-Beleuchtung, die mit der vom Aquarium gekopppelt ist (Pardon, hatte ich vergessen zu erwähnen). Die Beleuchtung wird in den nächsten Tage auch über den Kakteen und Sukkulenten angebracht. Wenn ihr hier wohnen würdet, würdet ihr auch nicht gern auf Gardinen verzichten, denn wir haben überaus neugierige Nachbarn (teilweise wirklich mit Fernglas, man glaubt es kaum! :shock: !

Das mit dem Umtopfen für den Pfefferbaum habe ich mir schon fast gedacht; das werde ich am Wochenende in Angriff nehmen. Ich habe zu dem geschenkten Baum noch einen Beutel
  • "Bonsai-Erde 2006" von einem "Bonsai-Zentrum" und ein paar Schalen geschenkt bekommen - denkt ihr, dass die Erde okay ist?
      Oder sollte ich etwas vom Seramis für Kakteen zur Wasserspeicherung drunter mischen?
        Macht es Sinn, bei denen einen "Anfängerkurs" zu besuchen?
      Danke für das Bild, wo ich am besten schneiden sollte. Gibt es irgendwie ein Programm, wo man virtuell ausprobieren kann, wie es aussieht, wenn man schneiden möchte/sollte?

      Vielen lieben Dank für eure Hilfen!

      Ganz liebe Grüße

      _________________
      Einen freundlichen Gruß von der
      Bonsai-Bine


      Nach oben
         
      BeitragVerfasst: 29.06.2018, 02:15 
      Offline
      Forum Spezialist
      Benutzeravatar

      Registriert: 21.05.2004, 22:00
      Beiträge: 8869
      Wohnort: Pirna
      Hallo,
      ob Deine Led-Lampe hinter der Gardine ausreicht, wage ich zu bezweifeln.
      Den Eingangsartikel Und den Indoor-Pflichtartikel wrist Du ja gelesen haben.
      Spätestens im Winter wird , Dir Deine Pflanze signalisieren, ob es reicht.
      Zu Umtopfen und Substrat findest Du alles in den entsprechenden Srtiekeln unten im Fachbereich.
      Das Substrat sollte eine durchgängig körnig fest Struktur haben.
      Seramis kann als Beigabe geht also, genau wie Koskoserde, Akadama , Blähton/-chiefer oder Lava.
      Torf oder Blumenerde gehort da nicht rein.
      Ansosnten entsprechend Anleitung unten umtopfen.

      Wenn Du Dich langfristig auf das Hobby Bonsai einschießen möchtest, mach ein Einsteigerkurs schon Sinn.
      Da geht es aber meist in erster Linie um Freilandbonsai und deren Pflege und Gestaltung.
      Wenn Du nur die Möglichkeiten der Zimmerhaltung hast, sind die Möglichkeiten eher begrenzt , sowohl was mögliche Arten und deren Gedeihen betrifft.
      Das Ganze ist eher eine Herausforderung für Pflanze und Pfleger.

      _________________
      Viele Grüße
      Thomas

      Bonsai-Wandkalender 2018
      Bonsai Triennale
      Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


      Nach oben
         
      BeitragVerfasst: 03.07.2018, 20:56 
      Offline
      neu im BONSAI ART Forum
      Benutzeravatar

      Registriert: 24.06.2018, 12:25
      Beiträge: 4
      Wohnort: am Elm
      Guten Abend,

      pardon, dass ich erst heute wieder antworten kann - ich war am Wochenende unterwegs.

      Dankeschön für deine Tipps und Hinweise. Ja, den Pflichtartikel habe ich gelesen und der hat mir schon viel Infos gegeben.

      Derzeit habe ich tatsächlich nur die Möglichkeit, Zimmer-Bonsai zu pflegen. Ich habe mich zu einem Kurs im September angemeldet, bei dem auch Zimmer-Bonsai auf dem Programm stehen.
      Ich habe mir bei dem Bonsai-zetrum in Münster Bonsai-Substrat bestellt und werde den Baum baldmöglichst umtopfen. Die Anleitung und einige weitere Tipps habe ich auch bereits gelesen.
      Derzeit möchte ich schon gern Bonsai zu meinem Hobby machen; aber ich fühle mich noch etwas hilflos und tapsig - daher auch der Kurs.

      Ab nächstes Frühjahr sind unsere Balkons renoviert und dann habe ich die Möglichkeit, Pflanzen wieder auf einen Südbalkon zu stellen. Vorher möchte ich auf gar keinen Fall weitere Bonsai-Pflanzen (egal in welcher Lebensphase) dazu haben; erstens, weil ich mich überfordert fühle ohne absolvierten Kurs und zweitens, weil mir noch ein wenig der Platz fehlt. Bis dahin werde ich mich erst einmal gründlich einarbeiten und nach und nach vernünftiges Werkzeug anschaffen.
      Den Pfefferbaum werde ich schon mal nach deinen Tipps in Form bringen. Das schaut gut aus, Dankeschön.

      Der Geldbaum treibt an den Stellen, wo ich die kaputten Zweige radikal herausgeschnitten habe, schon wieder ein wenig aus. Denkst du, das ich den gleichzeitig mit dem Pfefferbaum schon umtopfen kann (wen das Bonsai-Substrat geliefert wurde)? Der hat schön viele kräftige Wurzeln, das hatte ich schon gesehen.

      Zu der kakteen- und Sukkulenten-Mischung: ich habe von meinen Aquarien immer recht gute LEDs. Da sind noch STreifen mit 6000K (also Kaltweiß) mit 1200 lm/m - für unser Meerwasser-Aquarium, dass ja recht viel Licht braucht, sind die sehr gut. Die habe ich erst einmal für die K+S in zweier Reihe verwendet. Zum Winter wollte ich die Pflanzen ins Treppenhaus stellen - da sind so knapp 10°C, es ist etwas dunkler (könnte ich sonst noch abdecken) und es zieht nicht. Das müsst edoch reichen, oder?

      Bitte ntschuldige, wenn ich dir Löcher in den Bauch frage, aber ich bin zwar mutig, doch immer noch am Anfang meines Weges :wink:

      Ich bedanke mich schon einmal vorab!
      LG, Bine

      _________________
      Einen freundlichen Gruß von der
      Bonsai-Bine


      Nach oben
         
      BeitragVerfasst: 04.07.2018, 03:26 
      Offline
      Forum Spezialist
      Benutzeravatar

      Registriert: 21.05.2004, 22:00
      Beiträge: 8869
      Wohnort: Pirna
      Hallo,
      ich denke, nach so einem Kurs bist Du einen Schritt weiter.
      V.a. dort vor Ort musst Du den Leuten tausend Löcher in den Bauch fragen.
      Foren können das nur bedingt leisten.
      Wir können bischen helfen, die Anfangsklippen zu umschiffen, mehr wird dann schon schwierig.
      Kontakt zu Fachleuten, aber auch zu Gleichgesinnten live und vor Ort unbedingt wichtig.
      Solchen Input kann Dir das Internet nicht bieten.
      Vieles ist da gefährliches Halbwissen und das Meiste endet da, wo Bonsai erst anfängt.

      _________________
      Viele Grüße
      Thomas

      Bonsai-Wandkalender 2018
      Bonsai Triennale
      Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


      Nach oben
         
      BeitragVerfasst: 04.07.2018, 14:57 
      Offline
      neu im BONSAI ART Forum
      Benutzeravatar

      Registriert: 24.06.2018, 12:25
      Beiträge: 4
      Wohnort: am Elm
      Hallo,

      ja, da hast du wohl recht. Ich werde mich erst einmal umhören, ob und wo denn hier Bonsai-Experten in der Nähe zu finden sind.
      Jedenfalls viele Dank erste einmal.

      LG, Bine

      _________________
      Einen freundlichen Gruß von der
      Bonsai-Bine


      Nach oben
         
      Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
      Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

      Alle Zeiten sind UTC+02:00


      Wer ist online?

      Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


      Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
      Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
      Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
      Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
      Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

      Suche nach:
      Gehe zu:  
      Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
      Deutsche Übersetzung durch phpBB.de