BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 24.05.2018, 15:59

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.09.2014, 20:04 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 30.07.2010, 06:59
Beiträge: 49
Habe die seit 6 Wochen aus einem Garten Center
umgetopft und neues Substrat
ist leider kein Doppel stamm wie gehofft :!:
jemand Erfahrung damit
lg Olaf


Dateianhänge:
Foto0349.jpg
Foto0349.jpg [ 130.78 KiB | 2810 mal betrachtet ]
Foto0347.jpg
Foto0347.jpg [ 136.99 KiB | 2810 mal betrachtet ]
Foto0345.jpg
Foto0345.jpg [ 133.97 KiB | 2810 mal betrachtet ]
Foto0344.jpg
Foto0344.jpg [ 124.63 KiB | 2810 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.09.2014, 00:27 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8827
Wohnort: Pirna
Hallo,
Ja sorry, wer sollte Erfahrungen haben mit einer Art, die sich ja nun gar nicht als Bonsai anbietet.
Ja und sorry, was erkennst Du an diesem Material, was sich irgendwie für einen Bonsai anbieten würde.
Mir fällt da wirklich nix zu ein, sorry!

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.05.2015, 12:41 
Offline
Forum Spezialist

Registriert: 09.01.2009, 16:09
Beiträge: 530
Wohnort: Starnberger See
Hallo,

mir fällt da schon was dazu ein. Ich würde den untersten Stamm einkürzen und einen Jin draus machen und vor allen Dingen, alle Äste der restlichen zwei Stämme abspannen. Den rechten Stamm würde ich als Hauptstamm nehmen und noch etwas mehr aufrichten.

In einem anderen Forum finden sie, dass die Balsamtanne gute Eigenschaften für einen Bonsai hat (kleine Nadeln, wachsen kompakt, sehr frosthart usw.). Wie die Ansichten halt auseinander gehen.

Hast Du die so gekauft, oder nachbearbeitet? Wie groß ist die? Mir gefällt sie! Stell sie doch in eine Keramikanzuchtschale (27cm), das kommt besser. Der Plastiktopf wirkt etwas komisch dazu.

Ich hatte noch eine Schale übrig und war auf der Suche nach was besonderem, und habe mir jetzt auch eine bestellt, bevor ich den Thread hier gefunden habe. Mit gefallen auch die kurzen, weichen duftenden Nadeln. Vielleicht bekomme ich ja eine mit Doppelstamm. :wink:

Gruß Richard


Dateianhänge:
Balsamtanne.jpg
Balsamtanne.jpg [ 93.33 KiB | 2222 mal betrachtet ]

_________________
Willst Du einen Tag glücklich sein - betrink dich, willst Du ein Jahr glücklich sein - heirate, willst Du ein ganzes Leben glücklich sein - dann werde Hobbygärtner. ;-)


Zuletzt geändert von Richard am 24.05.2015, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24.05.2015, 02:12 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8827
Wohnort: Pirna
Abgesehen, dass der Beitrag schon mehr als ein halbes Jahr lang ruht,
möchte ich nach Deinen Vorschlag fragen:
Und wie weiter? Gewonnen hat der Baum dadurch nichts.

Das Material hat aus meiner Sicht auf die nächsten 20 Jahre nicht das Zeug zu Bonsai.
Ehe die Art überhaupt erst mal Borke bildet, bist Du alt und grau.

Die Erfahrung ist , dass diese Arten sicher im Kübel einigermaßen zu halten sind, in einer passenden Schale gibts meist schon Schwierigkeiten, weil die noch extremer als etwa Fichten, zwar Sonnenkinder sind,es aber an den "Füßen" immer feucht und kühl haben wollen.

Es ist kein Zufall , dass man die Arten so gut wie nie als reifen Bonsai irgendwo auf Präsentationen sieht.

Ich bin der Meinung, man sollte nicht alles unbedingt zu Bonsai machen wollen, weil man sich dann in eher wenig sinnvollen Projeketen verzettelt und sich einige Arten einfach im Garten oder als Kübelpflanze besser machen als in der Bonsaischale.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24.05.2015, 09:24 
Offline
Forum Spezialist

Registriert: 09.01.2009, 16:09
Beiträge: 530
Wohnort: Starnberger See
Hallo Thomas,

ich geh mal davon aus, dass jemand der fast 50 Beiträge geschrieben hat, gel. auch mal hier vorbeischaut. Wie es dann weiter geht? Ich würde erstmal den einen Stamm kappen, die Äste/Zweige drahten, den Baum aufrichten und dann abwarten, was er macht. Nachdem der im Jahr nur 3-4cm zulegt, kannn man sich zurücklehnen.

Es gibt immer wieder Arten, von denen Behauptet wird, dass sie nicht zum Bonsai taugen (Zuckerhutfichte usw.) und trotzdem sieht man gel. Bonsai davon. Ich habe im Netz auch niur zwei Beiträge zu Bonsai gefunden (einen Shohin im BFF und den hier), bei denen es um Balsamtanne geht. Dann werde ich wohl der Dritte in Deutschland sein, der es mit einer Balsamtanne versucht.

Mir ist auch durchaus klar, dass ich aufpassen muss, wo ich die Zange/Schere ansetze, da die Art nur sehr langsam wächst. Ich seh Bonsai auch nicht durch einer Art "Bonsaiausstellungsbrille". Wie die Rinde eines Baumes aussieht und ob sie zu einer Ausstellung taugen, das ist das letzte worüber ich mir Gedanken mache.

Ich versuch meine Bäumchen so gut wie wie möglich zu pflegen und sie über die Jahre zu bringen um mich daran zu erfreuen. Und ich denke das ist es was die meisten hier wollen. Ich hatte jetzt seit zwei Jahren keine Verluste mehr und hoffe das bleibt so. Dass meine Bäumchen älter wie ich werden können, ist mir auch durchaus klar. Ich hoffe, dass sie dann in gute Hände kommen. :wink:

Gruß Richard

_________________
Willst Du einen Tag glücklich sein - betrink dich, willst Du ein Jahr glücklich sein - heirate, willst Du ein ganzes Leben glücklich sein - dann werde Hobbygärtner. ;-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24.05.2015, 11:33 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8827
Wohnort: Pirna
Zuckerhutfichte eignet sich hervorragend als Bonsai.
Es ist nur etwas mehr pflegerischer Sorgfalt und technischer Bachround nötig.
http://home.arcor.de/pallmers.home/91Fi ... ml#Galerie

Dass ein Bonsai irgendwann den Charme eines altehrwürdigen Baumes bekommen sollte hat
nichts mit "Bonsaiausstellungsbrille" zu tun, sondern das ist die Basis der Bonsaiphilosophie.

Die Frage ist, ob man irdenwann den Schritt von der Gärtnerei in Bechern und Töpfchen hin zu Bonsai machen möchte und machen kann.

Ich kenne ganz viele Bonsaianer mit ganz tollen Bonsai, die noch nie einen Baum ausgestellt haben, wo aber jeder im Garten sofort ausstellungsreif wäre.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de