BONSAI-FORUM.DE
http://bonsaiforum.de/

Identifikation von Samen pinus parviflora & prunus serrulata
http://bonsaiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=6810
Seite 1 von 1

Autor:  alexander// [ 08.10.2017, 19:01 ]
Betreff des Beitrags:  Identifikation von Samen pinus parviflora & prunus serrulata

Hallo,
ich bin ganz neu hier und habe mich vor allem angemeldet, da ich in den letzten Monaten Samen von pinus parviflora und prunus serrulata von verschiedenen Anbietern gekauft habe und sie sich so stark voneinander unterscheiden, dass ich unsicher bin, ob die Samen wirklich zu diesen Spezies gehören oder den Anbietern ein Fehler unterlaufen ist.

In meiner Erfahrung und nach meinem Wissensstand bewegen sich die Samen einer Spezies zwar durchaus in einem gewissen Spielraum und sehen nie exakt gleich aus, aber die Abweichung vor allem der Größe bei der Mädchenkiefer und der Größe und Oberfläche bei der Zierkirsche erscheinen mir zu massiv. Handelt es sich bei prunus serrulata womöglich um verschiedene Kultivare, deren Samen sich voneinander unterscheiden??

Ich hoffe sehr, dass mir jemand im Forum weiterhelfen kann. Die Mädchenkiefer-Samen von Dürr hatte ich mehrfach gekauft und 20 Samen im Sommer bereits nach Stratifikation ausgesät, siehe Foto.

Vielen Dank für eure Tips!

Alexander

Dateianhänge:
Screen Shot 2017-10-08 at 18.55.07.png
Screen Shot 2017-10-08 at 18.55.07.png [ 1.98 MiB | 1428 mal betrachtet ]

Autor:  Thomas [ 09.10.2017, 03:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Identifikation von Samen pinus parviflora & prunus serrulata

Hallo,
das sind in der Tat Unterschiede.
Ich mache 20 Jahre Bonsai, aber die Samen einer Mädchenkiefer habe ich nie gesehen.
Ich glaube , da wirst Du auch hier kaum jemanden finden, der Mädchenkiefern aus Samen zieht oder gezogen hat.

Autor:  roro [ 11.10.2017, 01:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Identifikation von Samen pinus parviflora & prunus serrulata

Hallo,

Die Kirschsteine sehen für mich in Ordnung aus. Klar gibt es vielleicht Sorten mit kleineren Kernen und solche mit grösseren (wie das ja auch bei den Blüten der Fall ist). Auch kenne ich das bei ein und derselben Pflanze, dass die Früchte (und auch Samen) je nach Anzahl der Früchte massiv in ihrer Grösse voneinander abweichen.

Bei der Mädchenkiefer werde ich aber auch stutzig. Da es ein Kiefer ist trägt sie ja "Zapfen". Diese enthalten voluminöse Kerne wie z.B. die Pinie oder Zeder, oder eben die flachen und meist geflügelten Samen wie Rotkiefer, etc. Dem Zapfen der Mädchenkiefer nach zu urteilen, sehe ich die Samen eher in der 2. Kategorie..

Vielleicht findes du ja in einem Baumbestimmungsbuch eine Info. Meist wird jedoch nur der Zapfen und nicht die Saat beschrieben.

Viel Erfolg bei der Aufzucht!

roro

Autor:  Thomas [ 11.10.2017, 07:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Identifikation von Samen pinus parviflora & prunus serrulata

Es gibt aber auch zig Varitäten der Mädchenkiefer.
Da helfen baumkundeportale wenig weiter.

Autor:  alexander// [ 13.10.2017, 22:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Identifikation von Samen pinus parviflora & prunus serrulata

Erst mal Danke für eure Antworten!!

Das hilft mir insofern schon mal weiter, als ich bei den Kirschen nun etwas weniger skeptisch bin. Obwohl die Farbe und die Furchen im Gegensatz zu fast kugelrund in meinen Augen schon auffällig sind.

Ich sammle seit langem immer wieder Pinienzapfen und habe sie auch schon oft ausgesät - dass die "Mädchenkiefer"-Samen fast so groß sind wie die einer Pinie ist mit ein Grund, warum mir das ein wenig seltsam erscheint..
Botanische Beschreibungen liefern leider nicht immer sehr genaue Beschreibungen der Samen und variieren, das hatte ich schon versucht. Allerdings habe ich jetzt wieder eine gefunden, die ich noch nicht kannte, die davon spricht, dass die Früchte 10mm lang und essbar seien.. das hieße aber wiederum, dass die sehr kleinen Samen von Dürr u.U. gar keine Mädchenkiefer sein können, da sie wiederum zu klein sind und definitiv keinen nennenswerten Kern in sich tragen. Spitz zulaufende und runde Enden kommen zur Größe noch dazu, solche starken Formunterschiede finde ich sehr ungewöhnlich. Es kann schließlich auch sein, dass die großen die richtigen sind - und die kleinen nicht, was alles noch komplizierter macht.. Sie sind in Größe und Aussehen mit den jap. Schwarzkiefer-Samen sehr leicht zu verwechseln, womöglich sind sie diese Spezies... Das sehe ich aber erst, wenn ich die ersten Nadelbüschel an den Sämlingen zählen kann.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC+01:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/