BONSAI-FORUM.DE
http://bonsaiforum.de/

Brennender Baum?
http://bonsaiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=6960
Seite 1 von 1

Autor:  Undine [ 15.10.2018, 12:43 ]
Betreff des Beitrags:  Brennender Baum?

Gerade mitgelesen,das jemand einen dicken Flieder mittels Feuer ausgehöhlt hat.....
Bin gespannt ob der Baum überlebt...
Ist alles erlaubt wenn es der Gestaltung dient?

Autor:  Thomas [ 16.10.2018, 01:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Das muss halt jeder selber wissen.
Wir hatten Ende letzten Jahres bei uns Seminar zum Thema Totholz mit Christian Przybylski. Da wurde gar nicht mit Flamme gearbeitet.

Dieses Jahr war Will Baddeley bei uns in Dresden beimr Bonsai-Gilde Sommerfest. Der arbeitet auch ohne Flamme und nur mit Fräse.
Vaclav Novak ist bei uns zum Workshop gewesen. Der ist wiederum ein Verfechter purer Handarbeit.

Es gibt halt viele Wege.
Entscheidend ist halt am Ende der Tages das Ergebnis und zwar nicht im Moment, sondern in 5-10 Jahren.
Man muss sich das anschauen und dann seinen eigenen Weg finden.

Das Problem ist nur, dass bei solchen Beiträgen der Bonsailaie mit wenig Erfahrung und Null Kenntnis der unterschiedlichen Herangehensweisen, gleich zur Tat schreitet und das Gesehene kritiklos nachmacht.
Das geht dann nicht selten in die Hose.

Autor:  Undine [ 16.10.2018, 07:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Mir fehlt es da an Achtung eines lebenden Wesens.....
Fand die Bilder gruselig.
Habe das aber auch im Forum zum Ausdruck gebracht.

Autor:  Klecks [ 16.10.2018, 18:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Hey ich würde einen Unterschied machen vom "lebendem Wesen" und einem "lebenden Organismus". Und ein Baum fällt, meines Erachtens nach, in das letztere. Ansonsten dürfte man keine Bäume in Schalen und extra klein halten.
Liebe Grüße :)

Autor:  Undine [ 16.10.2018, 20:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Welchen Unterschied macht das in Bezug auf Feuer?
Unser Schneiden kommt dem Abfressen von Weidetieren gleich....
Ich weiß ,das da wo es möglich ist Bonsaianer mit Terminen zusammenarbeiten.
Kommt so auch vor.
Mit nem Bunsenbrenner auf einen Baum loszugehen hat schon was mit Respektlosigkeit zu tun....

Autor:  Thomas [ 16.10.2018, 23:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Zitat:
Mit nem Bunsenbrenner auf einen Baum loszugehen hat schon was mit Respektlosigkeit zu tun....
Sorry , Undine, da kann ich absolut nicht mitgehen.
Wenn man so das Verhältnis von Baum und Gestalter sieht, würde das jegliche Gestaltung verbieten.
Denn wenn ich einen Ast abschneide, ist das evtl. für den Baum ein größerer Einschnitt, als wenn ich an seinem ohnehin toten Holz zündele.

Um welchen Beitrag geht es denn überhaupt?

Autor:  Undine [ 17.10.2018, 14:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

https://www.bonsai-fachforum.de/viewtop ... =9&t=47916
Ich kann mich mal erinnert,das ich eine Gestaltung mit japanischen Teilnehmern auf Film verfolgte.
Dort lief das mit dem Bunsenbrenner...
Die Japaner waren entsetzt,weil den Pflanzen auch Respekt und religiöser Verehrung entgegen bringen.
Und auch sie schneiden und drahten.
Diesbezüglich empfinde ich also nicht alleine so.
Natürlich interessiert mich fachlich trotzdem der Fortgang des Flieders bei der Gestaltung.
Es ist wie in der Medizin.
Nur weil ich die Füße medizinisch am Kopf befestigen kann muß ich es doch nicht tun.
Und auch dieser Patient überlebt...

Autor:  Thomas [ 18.10.2018, 15:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Japaner ist auch nicht gleich Japaner.
Wenn man mal gesehen hat, wie Kimura auf der Bühne mit der Kettensäge agiert,
steht das dem in nichts nach. Bei dem Mann kann man dann davon ausgehen, dass er weiß, was er tut und was man dem Baum zumuten kann, dass er überlebt.
Die Ethikkeule rauszuholen , halte ich in solch Fällen eher unangebracht.
Der Fleider musste aus diversen Gründen weichen und wäre im Normalfall gefällt worden.
Über die Technik kann man streiten, aber wenn man aus so einem Strunk einen Bonsai machen wikk, muss man mit Totholztechniken arbeiten. Und ob ich das Holz abhoble, abfräse oder abbrenne, ist dem Baum wohl so ziemlich egal.
Wenn man wirklich an einer Stelle von Baumquälerei sprechen wollte , so müsste man das Siechtum der sogenannten Indoors viel eher ins Spiel bringen. Amnesty würde das als Folter durch Nachrungs- und Lichtentzug bezeichnen.
Da würde man dann davon ausgehen, dass Bäume eine Seele haben und Gefühle bzw. Schmerzen empfinden.
Wenn man der Überzeugung wäre, ist dann für den Betreffenden Bonsai sowieso das falsche Hobby.

Autor:  Undine [ 18.10.2018, 16:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Offensichtlich habe ich das falsche Hobby.... :evil:
Für mich hat das mit Respekt vor dem Lebewesen zu tun.
Man muß nicht alles tun was man tun kann.
Das begründet den inflationären Umgang mit Menschen,Tieren Partnern...
Da ich alle diese ...falschen... Einstellungen habe......
dieser Quatsch,das Pflanzen Gefühle haben....
das sie auch in einer Ausstellung die Achtung genießen...
Das eine Trainingsphase in einer zunehmen flacheren Schale was mit Leistungstraining eines Hochleistungssportlers hat...
Zum Glück hast das Du nicht zu entscheiden.
Zumindest hast Du mich davon Überzeugt,das Ethik nicht das Ziel der Bonsaibetrachtung ist.
Mein Irrglaube.
Kein Laie fügt den falsch gepflegten Bonsais Schaden mit Absicht zu.
Ein Bonsaianer ist dafür schon voll zuständig.
Er sollte wissen was er tut.
Für mich liegen Welten dazwischen.....
OK, ich werde nicht weiter jammern.
Jeder muß selber wissen ,was er tut.

Autor:  Klecks [ 18.10.2018, 22:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Du meintest das Schneiden "Tierfrass" imitiert, dann lass doch einen Bunsenbrenner einen Waldbrand imitieren. Und schon ist wieder alles in Butter.
Viele liebe Grüße :)

Autor:  Thomas [ 23.10.2018, 03:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brennender Baum?

Zitat:
Zum Glück hast das Du nicht zu entscheiden.
Zumindest hast Du mich davon Überzeugt,das Ethik nicht das Ziel der Bonsaibetrachtung ist.
Mein Irrglaube.
Was ist denn das für ein verquerer Unsinn!!!
Wenn jemand nicht Deiner Meinung ist, wirds persönlich oder wie???
Von mir aus kannst Du denken , was Du willst und tun was Du willst, das ist mir sowas von egal.
Aber Du wirst mir schon auch meine eigene Sicht der Dinge zugestehen müssen.

Das Bonsaigestaltung etwas in höchstem Maße unnatürliches ist, dürfte wohl jedem klar sein.
Wem das ethisch anrüchig erscheint, der soll es halt lassen.
Die Frage ist dann aber in dieser Konsequenz, ob ich überhaupt Pflanzen aus der Natur in einen Topf stelle, denn wenn man das von dieser Seite sehen möchte, geht da die Quälerei schon los.
Im Gegenteil , viele mit Feuer" gequälte Baume sehen besser und gesünder aus als die vielen Zimmerbonsailaichen.
Was ist denn dann mehr Quälerei und was ist ethischer?
Und wo fängt die Ethik an?
Beim Unkraut was ich aus der Schale ziehe oder gar der Alge am Stamm, die ich mit Zahnbürste und Chemikalien "quäle".
Sind die als Lebewesen weniger Wert als der Baum?

Parallelen bei den Tierschützern:
Da gibt es indische Sekten, die nur mit Mundschutz rumlaufen, um keine Fliege ausversehen zu verschlucken.

Tut mir leid, diesen ethischen Ansatz kann ich nicht teilen und nachvollziehen.
Im übrigen esse ich auch Fleisch von tw. selbstgeschlachteten Tieren und das mit Genuss!

Die Ethik von Bonsai liegt für mich auf einer ganz anderen Ebene, aber ehrlich,
da habe ich keinen Bock mehr drüber zu debattieren.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC+02:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/