BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 18.01.2021, 15:14

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.06.2020, 17:26 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 06.06.2020, 13:18
Beiträge: 1
Hallo, ich bin ganz neu im Forum und habe seit einem Jahr eine chinesische Ulme (Geburtstagsgeschenk, Moyogi). Ich fand Bonsais schon immer interessant und wunderschön. Das Thema habe ich über sehr viele Jahre wieder vergessen, als ich selbst einem Bekannten solch einen Baum geschenkt hatte, der in kürzester Zeit eingegangen ist (natürlich im Zimmer). Für mich war es damals viel Geld :-) Mein kleiner Baum ist jetzt ca. 7 Jahre alt, ca. 22 cm hoch, Stamm unten ca. 3 cm dick, und er hat den ersten Winter bei uns im hellen Gartenhäuschen tatsächlich überstanden !! Das hat mich sehr gefreut und mir Mut gemacht. Nun würde ich gerne von den Profis nach ihrer Meinung fragen: ob er so ganz gut aussieht, oder was ich ändern sollte, Bilder anbei. Muss ich die unbewachsenen Äste und Ästchen entfernen ? Ist dieser eine Nebari so in Ordnung ? Sollte ich eine größere Schale besorgen ? Flacher ? Ich habe den Bonsai heute das zweite Mal innerhalb eines Jahres aus der Schale herausgenommen und den Wurzelballen etwas beschnitten. Ich benutze nur Flüssigdünger und Erde aus dem Gartencenter, nichts besonderes also. Während des Winters im Gartenhäuschen hatte der Bonsai eine Zeitlang wohl Spinnmilben (?), wobei ich diese zuerst mit Spüliwasser bekämpft hatte. Irgendwie hat er das alles aber überstanden. Ich bin grundsätzlich sehr vorsichtig gerade bei der Behandlung und Pflege von Bonsais, da man ja auch viel verkehrt machen kann. Daher frage ich mich sehr oft, ob ich denn dieses und jene Blatt nun auch wegschneiden sollte oder nicht... :roll:


Dateianhänge:
bonsaiiklein00008P1080214.jpg
bonsaiiklein00008P1080214.jpg [ 210.52 KiB | 574 mal betrachtet ]
bonsaiiklein00007P1080213.jpg
bonsaiiklein00007P1080213.jpg [ 222.85 KiB | 574 mal betrachtet ]
bonsaiiklein00006P1080212.jpg
bonsaiiklein00006P1080212.jpg [ 208.79 KiB | 574 mal betrachtet ]
bonsaiiklein00005P1080211 (2).jpg
bonsaiiklein00005P1080211 (2).jpg [ 121.76 KiB | 574 mal betrachtet ]
bonsaiiklein00004P1080210.jpg
bonsaiiklein00004P1080210.jpg [ 191.83 KiB | 574 mal betrachtet ]
bonsaiiklein00003P1080209.jpg
bonsaiiklein00003P1080209.jpg [ 150.93 KiB | 574 mal betrachtet ]
bonsaiiklein00001P1080207.jpg
bonsaiiklein00001P1080207.jpg [ 150.95 KiB | 574 mal betrachtet ]
bonsaiiklein00002P1080208.jpg
bonsaiiklein00002P1080208.jpg [ 199.25 KiB | 574 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.06.2020, 07:59 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Hallo und willkommen im Forum!
Solche Anfragen machen mich so ziemlich sprach- und hilflos.
Wenn sich jemand ernsthaft für Bonsai interessiert, muss er sich doch irgendwo schon mal schlau zum Thema gemacht haben, idealerweise mit einem Einsteigerbuch.
Zumindest hat man doch auch im Internet Gelegenheit, sich zu informieren und sich mal Bonsai anzuschauen. Da sind tausende Bilder von Ausstellungen in Deutschland und rund um die Welt, z.B. auch hier bei BonsaiArt.
Ich will Deinen Baum darum auch nicht bewerten.
Nur soviel Bonsai orientiert sich an natürlichen Vorbildern.
Geh mal in die Natur und schau Dir an , wie eine Ulme wächst oder auch andere Laubbäume und vergleiche mit Deinem.
Ein Laubbaum wächst auch nie in die klassische Moyogiform, sondern immer in einen Besenform, meist eine frei aufrechte Besenform.
Irgendjemand muss den Chinesen mal gesagt haben, dass sie solche Zick-zack-Stämme für die Europäer drhten sollen, denn nürlicherweise wächst ein Laubbaum so nicht.
Das andere ist die Kultivierung:
Nur soviel Bonsaisubstrat muss eine durchgängig körnige Stabile Struktur haben, Erde Sand oder Torf gehört da nicht rein.
Der Baum muss ordentlich in der Schale fixiert sein, also ein Rausheben des Baumes samt Wurzel sollte unmöglich sein.
Ja natürlich ist die Schale suboptimal, aber das ist nicht das Hauptproblem.
Auf die Abzugslöcher gehören Drainagenetze usw. Anleitungen findest Du in den Fachbeiträgen.
Trockene Äste kann man natürlich abscheiden.
Normalerweise macht man im Frühjahr einen Grund- oder Gesatltungsschnitt und das ganze Jahr über kürzt man lange unverzweigte Treibe in Abständen ein.
Und natürlich gehört die Ulme ganzjährig ins Freie , sollte aber frostfrei überwintert werden.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Chinaulme auf der Bonsai-Triennale 2014
ulme.jpg
ulme.jpg [ 87.51 KiB | 529 mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de