BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 18.01.2021, 14:15

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wacholder verliert Nadeln :-(
BeitragVerfasst: 14.06.2020, 16:16 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 13.06.2020, 15:27
Beiträge: 3
Servus Zusammen,

Ich habe meinen Wacholder schon seit 10 Jahren, leider bekommt er seit Anfang Mai braune Nadeln und seit ca. 2 Wochen fallen auch immer mehr Nadeln herab.
Ich hatte den Wacholder wie immer gepflegt und er hat auch immer den gleichen Standort.
Ich muss auch dazu sagen, das ich meinen Wacholder Anfang Mai von einem Fachmann umtopfen lies, weil die Schale schon etwas zu klein war.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, es ist nicht schön an zusehen wie er kahler wird :?

Schöne Grüße aus Wien
Martin


Dateianhänge:
IMG_20200613_112320_resized_20200614_040739631.jpg
IMG_20200613_112320_resized_20200614_040739631.jpg [ 502.5 KiB | 1790 mal betrachtet ]
IMG_20200614_131230_resized_20200614_040517288.jpg
IMG_20200614_131230_resized_20200614_040517288.jpg [ 497.06 KiB | 1790 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wacholder verliert Nadeln :-(
BeitragVerfasst: 14.06.2020, 18:23 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Hallo,
das sind natürlich sehr dünne Infos.
Umtopfen ist schon ein eklatenter Eingriff, v.a. wenn es evtl. Jahre nicht gemacht wurde.
Da habe ich gerade beim Wacholder schon die tollsten Sachen gesehen auch von sogenannten Fachleuten.
Nun weiß ich nicht , wer das gemacht hat und wie es abgelaufen ist.
Bei Wacholder kann ich z.B. nicht einfach so einen Wurzelschnitt machen wie bei Laubbäumen.
Wenn ich die kompletten weißen Wurzelspitzen abschneide, ist schnell Ende im Gelände.
Das ist dann so eine Art Stecklingsbewurzlung.

An dem Baum wurde gestalterisch so gut wie nichts gemacht . Ein Grundschnitt ist nicht erkennbar und Draht hat er sicher auch noch nie gesehen.
Die runde Silhuette ist Anzeichen, dass er gezupft wurde.
Das ist natürlich Gift für die Vitalität des Baumes und wenn das nach dem Umtopfen gemacht wurde, ist es umso schlimmer.

Und dann war es in letzter Zeit sehr nass von oben.
Wenn da eine zu fette Mischung genommen wurde ohne Drainage, dann ist das auch Gift für den Baum.
Wenn man einen Wacholder mal vergisst zu gießen, hält er das i.d.R. aus, wenn er versumpft streicht er ganz schnell die Segel.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wacholder verliert Nadeln :-(
BeitragVerfasst: 16.06.2020, 20:04 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 13.06.2020, 15:27
Beiträge: 3
Hallo Thomas,

Danke für deinen rasche Antwort.
Der Bonsai hatte alle 3 Jahre einen Wurzelschnitt.
Eigentlich hatte ich mit meinem Bonsai Fachmann keine schlechte Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße aus Wien
Martin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wacholder verliert Nadeln :-(
BeitragVerfasst: 17.06.2020, 04:07 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Hallo,
ich war in meinem Beitrag auf Ursachensuche und wollte niemanden etwas unterstellen.
Ich war nicht dabei und weiß nicht , was wie gemacht wurde.
KLar ist, irgendwas ist an irgendeiner Stellle ziemlich schief gelaufen.
Das kannst nur Du beurteilen.
Wenn Dir das an Info reicht, ok.
Wenn von Dir keine Infos weiter zu meinen Bemerkungen kommen, kann ich Dir im Moment auch nicht weiter helfen.
Dein Baum hat sicher eine Chance , denn ich sehe noch lebende Tiebspitzen.
Ansonsten kennst Du sicher den Spruch, wie man das beurteilt was vor "aber" und in dem Falle nach "eigentlich" kommt.
Folgende Story dazu:
Zu mir kamm jemand mit einem prinzipiell schon toten Wacholder, frisch gestaltet auf einem Einsteigerworkshop bei einer in Deutschalnd sehr bekannten Adresse.
Da wurde eine Rohpflanze dort vor Ort ausgesucht uns verkauft, das Teil umgetopft mit Wurzelschnitt in dem Stil schnapp und ab und damnach wrde der Baum grundgestaltet und gedrahtet.
Der Baum hatte nie einen Chance.
Die Workshopleitung hatte jemand , der 30 Jahre Bonsai macht und es "eigentlich" hätte besser wissen müssen.
Für den Einsteiger war es natürlich eine einschneidende Erfahrung, bei seinen ersten Bonsaischritten gleich100 Euro in den Sand gesetzt zu haben.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de