BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 16.09.2019, 18:02

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 16:39 
Offline
Site Admin

Registriert: 20.05.2004, 17:00
Beiträge: 189
Wohnort: Münster
Guten Tag und hallo.

:arrow: BONSAI ART 73 ist seit dem 1. September erhältlich.

Viel Spaß beim Lesen.

Folgende Inhalte gibt es diesmal zu lesen:

BONSAISCHULE
- Die Scheinkamelie – Stewartie
- Boden, Erde, Substrat.Worauf kommt es an?

GALERIE
An die nächste Ausstellung denken!

SPEZIAL FRUCHTBONSAI
- Geißblatt - Eine ranke Schöne oder schöne Ranke?
- Die Kletterrose - Blüten und Früchte zu allen Jahreszeiten
- Die Myrte - Ein Bund für’s Leben…
- Die Kakipflaume - Aus eins mach zwei!
- Faszination Fruchtbonsai
- Shohinkultur trägt Früchte

REZENSION
- Bonsai, Gestalten - Pflege - Portraits von Horst Stahl und Helmut Rüger

Das Prinzip „Mochi-komi“

Kiyoetsu „Düsentrieb“ Miura - Innovationen eines Enthusiasten

Die Bougainvillea - Farbe des Südens

Aufgegabelt - Eine Waldkiefer aus der Baumschule

Europäische Lärchen – Formenvielfalt der Überlebenskünstler

Twin Peaks - 5.World Bonsai Convention in Washington

Wer ist eigentlich… Peter Schardt

Veranstaltungen
Vorschau/Impressum
Bücher/Bibliothek

:arrow: Mehr Informationen zum Heft, Bestellmöglichkeit etc. gibt es wie immer auf unserer Hauptseite: www.bonsai-art.com


Dateianhänge:
Dateikommentar: BONSAI ART 73
Heft73.jpg
Heft73.jpg [ 21.78 KiB | 10952 mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Ivo Drüge am 02.11.2005, 13:13, insgesamt 3-mal geändert.
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2005, 00:48 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8950
Wohnort: Pirna
Hallo liebes BonsaiArt-Team,
wie üblich eine kleine Rezension von mir zur aktuellen Ausgabe.
Im Prinzip könnte ich die kritischen Bemerkungen zur letzten Ausgabe übernehmen.
Zu viele Exoten, besser gesagt, es geht fast nur um Arten, die eher selten und nebenher gepflegt werden, kein einziger wirklicher Gestaltungsbeitrag und fast nur Japanbeiträge.
Wir haben Herbst und da gestaltet der deutsche Bonsaianer Kiefern und Wacholder.
Die wenigen Beiträge zu einheimischen Arten (Waldkiefer; Lärche ) sind mehr oder weniger nichtssagend (Lärche) und eher für Einsteiger (Waldkiefer aus der Baumschule) und keine einzige Gestaltung.
Zu den Japanbeiträgen:
Zu Mochi-Komi hat kaum ein Europäer eine echte Beziehung und den kann man aus dem Beitrag auch nicht gewinnen, da das Thema nur kurz angerissen wurde und was der japanische Daniel Düsentrieb, an angeblich revolutionären Neuerungen (Baumbefestigung, Wundverschluß,Abmoosen) präsentiert ist eher trivial und gängige Praxis.
Bei der abschließenden WBC-Galerien hat W. Putz (Gute Bilder) wohlwissend jeden bewertenden Kommentar unterlassen.
Da muß schon der gute alte Goshin aufgeboten werden, um die Sache rauszureißen.
Ihr seht, nicht sehr viel Positives.
Aber in der Tat, habe ich keinen Artikel gefunden, der in mein Computerarchiv aufgenommen werden müßte.
Das ist das erste Mal, seit ich die BonsaiArt aboniert habe (seit Nr.36).

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Nicht viel Gutes...
BeitragVerfasst: 06.09.2005, 18:16 
Offline
Site Admin

Registriert: 20.05.2004, 17:00
Beiträge: 189
Wohnort: Münster
Hallo Thomas,

schade, dass Dir diese und auch die letzte Ausgabe nicht so gut gefallen haben. Trotzdem finde ich es gut, dass Du Dir so viel Mühe mit Deiner "kleinen Rezension" machst.

So nun aber:
Woher weißt Du, was denn "der deutsche Bonsaianer" so treibt?
Was ich damit sagen will, der Geschmack unserer Leser ist da schon sehr breit gefächert. Viele sagen immer wieder: "Macht mehr einheimische Sachen", andere "mehr für Anfänger" wenn's danach ginge, müssten wir wohl eher Ficus und Chin. Ulme am laufenden Band machen.
Andere Kritk lautet: "Es wiederholt sich alles..." Das hören wir immer dann wenn wir Kiefernartikel haben usw. usw.
So richtig recht machen können wir es sowieso keinem, das ist ja klar. Doch gebe ich zu bedenken, Bonsai heißt nicht nur das Gestalten von (einheimischen) Bäumen, sondern doch viel viel mehr. Dieses Spektrum versuchen wir so gut es geht zu füllen.
Auch noch einmal zu der "Japanlastigkeit" von BONSAI ART. Unsere Autoren gehören zu den weltbesten! Wenn es kaum Artikel über einheimische Arten gibt, liegt das einerseits daran, dass es kaum deutsche Autoren gibt, die in der Lage wären einen Artikel in angemessener Form zu liefern und andererseits, dass wir das Niveau der Japaner ganz schön gut finden.


Zum Thema Mochi-Komi, finde ich – kann man nicht oft genug drauf hinweisen.

Mr. Düsentrieb steht übrigens in der Kathegorie "Tipps und Tricks". Mit Revulotion will der Artikel gar nichts zu tun haben, anregen ja. Mich würde da mal interessieren, wieviele Leute das tatsächlich verinnerlicht haben, wie Du ja glaubst.

Und überhaupt Revolution... Bonsai ist ja wohl eine der konservativsten und traditionellsten Kunstformen die ich kenne. Kimura? Ja, aber da musst Du Dir mal die Kritik anhören. Da rufen hier die Traditions-Freaks an und wollen den fast lünchen. Nur komisch, dass der sich so gut verkauft.

WBC: Gute Fotos? Ich finde die Gardinen-Präsentation zum würgen.

Abschließend will ich aber mal sagen, dass ich Deine Kritik tatsächlich sehr ernst nehme und ich hoffe, dass Du Dich durch meine Gegenkritik nicht auf den Schlipps getreten fühlst. Doch möchte ich noch sagen, dass das wenige Feedback, was wir haben, in alle Richtungen geht. Von Abgehoben bis halt zu "trivial", von wiederholend bis zu wenig für Anfänger. Aber es rufen regelmäßig Menschen an, die sich auch für das schöne Heft bedanken. Ich habe heute noch mit einem namhaften Bonsaihändler und Gestalter gesprochen, der dieses Heft besonders schön fand.

Ich bin sicher, es kommen Hefte, die Deinen Ansprüchen wieder mehr entgegen kommen, doch werden andere wiederum das dann nicht so sehen – so ist das mit Zeitschriften...

Herzliche Grüße und weiter so

Ivo


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.09.2005, 21:31 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8950
Wohnort: Pirna
Hallo Ivo,
ja allen Leuten recht getan....
Nur denke ich die Konkurrenz, die ich eigentlich schon abmelden wollte, wird immer besser, gerade was Berichte von der europäischen Szene betrifft.
Europa spielt bei BonsaiArt kaum eine Rolle.
Mit den guten Fotos meinte ich nur die rein technische Ausführung, denn Wolfgang Putz kann ja nichts für die mangelhafte Präsentation vor Ort und gegen Ihn sollte sich meine Kritik auf gar keinen Fall richten.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Abgemeldet...
BeitragVerfasst: 07.09.2005, 16:03 
Offline
Site Admin

Registriert: 20.05.2004, 17:00
Beiträge: 189
Wohnort: Münster
Hi Thomas,

wozu abmelden, wenn die gut sind? Bonsai europe macht ja fast ausschließlich europäisches Zeug. Also genau genommen Europa minus Deutschland, mal von wenigen Ausnahmen abgesehen. Da tummeln sich doch immer die gleichen Typen. Gerade Georg Reinhard, der ja sein eigenes Heft hat, schreibt für Bonsai europe – warum wohl?

Die wenigen Leutchen, die einheimisch für Deutsche schreiben, findest Du im Heft des Bonsai Club Deutschland und selbst da ist Georg Reinhard, den ich im Übrigen schätze, als Schweizer regelmäßig vertreten. Früher war's der werte Herr Notter auch aus der Schweiz. Dann findest Du regelmäßig im BCD-Heft gleichwohl wie auch bei Bonsai Europe Othmar Auer (Italien), Salvatore Liporace (Italien), René de Boni (Schweiz), Wolfgang Putz (Österreich), Chr. Kamml (Österreich) etc. etc.
Mit anderen Worten, die paar Deutschen schreiben für den Club oder kommen nicht aus den Puschen. Wie oft wir hören, "ich mach einen tollen Artikel" und dann kommt nichts oder nur Unsinn.
Es gibt definitiv kaum Gestalter aus Deutschland, die Artikel machen können oder wollen. Da sind wir doch froh, dass wir das excellente japanische Material haben. Wer damit nichts anfangen kann...

Jedenfalls, hat Udo Fischer, den ich persönlich für einen der Besten in Deutschland halte, für die Ausgabe 75 (Januar 2006) einen Artikel angekündigt. Allerdings über einen Import. Man darf trotzdem gespannt sein.

Herzliche Grüße

Ivo


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005, 21:42 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8950
Wohnort: Pirna
Hallo ivo,
danke für die Hintergrundinfos. Das ist auch mal gut, so etwas zu erfahren.
Einen Tipp habe ich für Euch.
Schaut mal das an :
http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopic.php?t=1589&sid=bd12e3c356e3bac0964a3a77f65bfc4f
Das wäre doch mal was. Ich weiß natürlich nicht, wie Euer Draht zu Walter Pall ist.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: David biegt den Goliath
BeitragVerfasst: 08.09.2005, 11:42 
Offline
Site Admin

Registriert: 20.05.2004, 17:00
Beiträge: 189
Wohnort: Münster
Hi Thomas,

ja, zu Walter Pall haben wir schon einen guten Draht.

Was der David da macht ist ja wirklich spektakulär! Der hat viel gelesen und traut sich da was zu. Kimura lässt grüßen. Das ist ja auch 'ne Story! Walter Pall kann mit dem Baum nichts anfangen und David (super Name für die Geschichte) zeigt mal was 'ne Harke ist.

Hier zeigt sich aber auch deutlich, was man tun muss, um einen Artikel draus zu machen.

Schritt 1: Ich will einen Artikel machen (fällt den meisten erst zum Schluss ein, wenn sie ein paar Fotos haben)

Schritt 2: Ich nehme Kontakt mit einer Zeitschrift auf (ganz wichtig, weil es da keinen Bonsaigestalter gibt der gleichzeitig Fachjournalist und Fotograf ist)

Schritt 3: Ich plane den Artikel (ggf. Rücksprache mit der Zeitschrift wg. technischer Anforderungen wie z.B. Bildauflösungen, Hintergründe, Zeichnungen etc.)

Schritt 4: Durchführung. Ggf. Zwischenergebnisse abstimmen.

Schritt 5: Abschlussfoto (möglichst profesionell)

Dies ist nur ein kleiner Abriss, wie ein guter Schuh draus wird.

In der Regel macht jemand sehr mäßige Fotos mit gruseligen Hintergründen wie z.B. Garagentoren. (vgl. mal Clubheft) Für das www – O.K., für den Offsetdruck sehr grenzwertig. Dann gibt es einen Text, der maximal was mit Bildunterschriften zu tun hat. Keine wirkliche Geschichte, sonder eben: "Ich habe den Ast abgeschnitten und dann noch einen..."

Ein guter Artikel braucht neben einer z.B. guten oder spektakulären Gestaltung, eine besondere Leistung in Inhalt, Bild und Form. Hier scheitern die meisten, weil nicht geplant wird. Einen guten Artikel zu machen ist sehr sehr viel Arbeit. Wenn der David sich zuerst überlegt hätte einen Artikel zu machen und hätte dann losgelegt, wäre sicher was ganz tolles heraus gekommen. Ich quatsch Walter mal an, vielleicht hat der David ja tatsächlich hochauflösend fotografiert und hat noch Lust was bei uns daraus zu machen. Wir werden sehen....

Viele Grüße

Ivo

P.S. Fährst Du zufällig zum Ginkgo-Award?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2005, 14:50 
Offline
Forum Spezialist

Registriert: 22.11.2004, 14:58
Beiträge: 222
Wohnort: Zwickau
ich bin gerade von einer kleinen Urlaubsreise zurück und habe weiterhin noch ein paar Tage frei, um die Neueste Ausgabe zu lesen. Ich habe an diesem Heft und allen 72 Ausgaben davor nichts auszusetzen im Gegenteil, die hervorragenden Aufnahmen der abgebildeten Bäume, sind immer wieder Vorbilder in meiner eigenen Arbeit. Zum Beisp., der in der Galerie abgebildete Lack-Schumach, verwand mit dem bei uns heimischen Rhus oder auch Essigbaum. Solche Abbildungen, geben mir immer wieder Impulse für das eigene Handeln und macht die Fachzeitschrift Bonsai-Art zu einem unverzichtbaren Instrument.

_________________
mfg
Ulrich


Zuletzt geändert von Ulrich am 08.09.2005, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: David biegt den Goliath
BeitragVerfasst: 08.09.2005, 19:36 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8950
Wohnort: Pirna
Ivo Drüge hat geschrieben:
P.S. Fährst Du zufällig zum Ginkgo-Award?


Nein, das ist etwas weit für mich und zeitgleich findet in Breslau eine Ausstellung statt. Das ist wesentlich näher für mich und der Osten ist im Kommen. Zudem sind zumindest in Polen (in Tschechien schon nicht mehr) noch echte Schnäpchen zu machen.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de