BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 02:34

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 23.06.2013, 15:06 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Hier möchte ich meine kürzlich erworbene Hainbuche vorstellen.
Ich liebe diesen knotigen verschwungenen Stamm.
Aber wie setzt man diese Gestaltung in der Krone fort?
Der Topf ist viel zu groß um sie zu kräftigen.Die Verjüngung bis in die Krone ist nicht bis zum Schluß schön.Mehrere Äste führen zusammen und haben zu unschönen Verdickungen im Kronenbereich geführt.Das wird im Frühjahr angegangen.
Wie kann also eine Krone auf diesem Stamm aussehen? Worauf muß ich achten?
LG,Undine


Dateianhänge:
hainbuche 001a.jpg
hainbuche 001a.jpg [ 145.78 KiB | 8859 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 23.06.2013, 15:10 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Hier zeige ich Euch den Punkt wo ich schneiden müßte,um die Verdickungen loszuwerden und eine Verjüngung des Stammes zu erreichen !


Dateianhänge:
hainbuche 001a......jpg
hainbuche 001a......jpg [ 145.73 KiB | 8858 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 24.06.2013, 19:10 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
:wink:
Ok.ich pause und träume woanders weiter.....
http://de.123rf.com/photo_4687392_kunst ... arten.html
Klar ist das keine Hainbuche....
Aber die Richtung passt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 24.06.2013, 21:33 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8731
Wohnort: Pirna
Undine, Du hast schon kuriose Bäume.
Das ist quasi eine Hainbuche in Literatenform.
Da jetzt a.G. eines zweidimensionalen Bildes sagen zu können, wo und wie eine Krone aufgebaut werden sollte, ist schon ein schwieriges Unterfangen.
Ich denke bei so einem erst erworbenen Baum ist noch nicht einmal der Pflanzwinkel und die ideale Ansichtsseite klar.
Den Schnitt oben zum Erreichen einer bessseren Stammverjüngung würde ich jetzt schon machen.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 25.06.2013, 13:32 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Danke Thomas!
Ich habe nichts dagegen keine "natürlichen" Bäume zu haben.
Nun,ich habe Angst,der Baum würde bei einem so großen Schnitt zur jetzigen Jahreszeit zurücktrocknen.Deshalb trau ich mich nicht und warte ab.
Auch wenn der Baum-und das wird er-im Frühjahr die halbe Krone verliert.
Liebe Grüße,Undine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 25.06.2013, 16:36 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2007, 14:43
Beiträge: 738
Nur mal zm besseren Verständnis. Steht der Baum nicht im Saft und es wird geschnitten, trocknet der verbleibende Stumpf oder die Wunde zurück. Schneidet man hingegen während der Wachstumszeit schließt sich die Wunde schneller.
Es ist gerade mal Johannis gewesen(24. Juni) und in diesem Jahr ist eh alles später, also kann jetzt noch geschnitten werden. Die neuen Triebe werden gut ausreifen, ggf muss man mal darauf achten wann der Herbst bei den Bäumen einsetzt. Dann solte man so einen Baum eventuell geschützter stellen. Winterschutz ist bei der kor. Hainbuche so und so empfehlenswert.

_________________
http://juppsbonsaiblog.blogspot.com/
Grüße Jupp (Josef Pfeffer)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 25.06.2013, 18:12 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Danke,Jupp.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 08.07.2013, 08:21 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Hier zeige ich sie Euch,wie ich sie gekauft habe.


Dateianhänge:
bonsai felsen.JPG
bonsai felsen.JPG [ 21.44 KiB | 8706 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 08.07.2013, 08:30 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
warum ich sie nicht so gelassen habe.
Bei mir auf dem Balkon ist es sehr heiß. Vertrocknung wäre sicher gewesen,da ich ja auf Arbeit bin,und nicht drei mal täglich gießen könnte.
Gesundheit geht vor.
Das andere:der Felsen ist nicht stimmig.Die Wurzeln sind zu dünn um glaubhaft den Felsen zu umschließen.
Der Knoten am Wurzelansatz wird auf den Felsen eher hervorgehoben als kaschiert.
So kann der schöne Stammverlauf durch das Tiefersetzen hervorgehoben werden.
Beim nächsten Pflanzen verschwindet auch der Knoten zur Hälfte in der Erde.
Sollte ich erwähnen,das mir beim Tiefersetzen der Pflanze der Felsblock "entglitt"?
Jetzt ist es zwar noch nicht ideal.Aber auf dem richtigen Weg.
Bei Felsgestaltungen finde ich es wichtig ,das Baum und Fels einander was geben,nicht aber was nehmen.
Hier hat sich Fels und Baum gebissen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 08.07.2013, 20:43 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8731
Wohnort: Pirna
Felspflanzung wäre bei dem Baum sicher eine sehr gute Lösung, aber wie Du schon sagtest nicht so. Der müsste dann so auf halbe Höhe in einen zerklüfteten Stein/Fels gepflanzt werden.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 09.07.2013, 08:09 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Ja.... :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 23.05.2014, 08:43 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Zum Workshop mitgenommen.
So viel zum Schneiden war nicht :D
Im Moment ist sie noch zweispitzig,weil der Workshopleiter anderer Meinung war als ich.
Ich ziehe einen dramatischeren Spitzenverlauf vor einem sanfteren Spitzenverlauf vor.
Ich denke,die Bögen werden sich verwachsen,dan sieht man nichts mehr von Dramatik.
Ich müßte die Pflanze nur etwas seitlicher kippen.
Und ab geht immer.
Also wie immer.....Zeit lassen,wachsen...


Dateianhänge:
sonne 080a.jpg
sonne 080a.jpg [ 129.41 KiB | 7242 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ähm...ja!
sonne 079a.jpg
sonne 079a.jpg [ 124.04 KiB | 7242 mal betrachtet ]
sonne 081aa.jpg
sonne 081aa.jpg [ 136.33 KiB | 7242 mal betrachtet ]
sonne 081a.jpg
sonne 081a.jpg [ 135.75 KiB | 7256 mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Undine am 23.05.2014, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 23.05.2014, 10:43 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 03.07.2013, 21:07
Beiträge: 31
Zeig doch nochmal andere Perspektiven, damit wir die zwei Spitzenverlaufsmöglichkeiten nachvollziehen können?

Schöner Baum, und schönes Fell! :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 23.05.2014, 12:37 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 10:11
Beiträge: 374
Wohnort: Thüringen
Mein fotogeiler Kater.....
Keine Ahnung,wie der das immer schafft!


Dateianhänge:
Dateikommentar: die vom Workshop empfohlene Alternative
buche 003a.jpg
buche 003a.jpg [ 158.11 KiB | 7243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Der Pfeil zeigt den Spitzenverlauf
buche 002a.jpg
buche 002a.jpg [ 151.02 KiB | 7243 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hainbuche vom "Rücken "aus...
buche 001a.jpg
buche 001a.jpg [ 152.81 KiB | 7243 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: coreanische Hainbuche
BeitragVerfasst: 23.05.2014, 23:52 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8731
Wohnort: Pirna
Ist irgendwie auch logisch, dass man den Zickzack-Kurs des Stammes weiterführt.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de