BONSAI-FORUM.DE
http://bonsaiforum.de/

Knotenkirsche
http://bonsaiforum.de/viewtopic.php?f=5&t=5362
Seite 1 von 2

Autor:  Undine [ 14.06.2014, 10:07 ]
Betreff des Beitrags:  Knotenkirsche

Für Euch zum Spaß und für Gedankenspiele meine Knotenkirsche.
Übrigens,meine Idee steht schon.
Ist das eine Pflanze für Profis oder für Anfänger?
Natürliche Gestaltung fällt wohl flach.... :lol:

Dateianhänge:
kirsche 001a.jpg
kirsche 001a.jpg [ 167.04 KiB | 9019 mal betrachtet ]
kirsche 003a.jpg
kirsche 003a.jpg [ 175.46 KiB | 9019 mal betrachtet ]

Autor:  twotower [ 14.06.2014, 15:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Hallo Undine.

da das Nabari schon üppig und der Stamm unten schön breit ist, ist die Kirsche jetzt viel zu hoch, der Knoten ist ja das Feature des Baumes und sollte betont werden.

Ich würde den Stamm kurz über den beiden unteren dicken Ästen kappen, also kurz unter den nächsten Ästen, aber natürlich nicht jetzt.
Dann gucken, wo es treibt und weiter entscheiden ...

Das ganze dann mal in eine flache, runde, farbig ziemlich knallige Schale.

Autor:  Undine [ 14.06.2014, 16:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Was mich stört sind die geraden Stücke .
Aber die werde ich so schnell nicht los.
Aus dem Knoten könnte man später schönes Totholz formen.
Aber jetzt ist es noch zu früh.
Die Höhe hab ich bereits gekürzt auf den oberern-oder letzten Astkranz.
Ist aber jetzt über einen Monat her.Alles was treibt ist ersteinmal willkommen.
Der häßliche dicke gerade Ast muß auch noch weg,aber da brauche ich erst Alternativen.
Die Krone werde ich später schließen.
Eine Kuppelkrone tät not.
Sieht vieleicht dann ein bisschen aus wie ein Wecker... :lol:
In China würde man aus einem solchen Baum ein Kalligraphiezeichen formen.
Unser Alphabet ist da weniger elegant...
Mit meinen Eingriffen bin ich dieses Jahr fertig (als ich die Krone gekürzt habe).
Die wichtigste Arbeit hat jetzt der Baum...wachsen.

Autor:  twotower [ 14.06.2014, 19:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Wenn du Richtung "ein-Zeichen-setzen" gehen willst, muss der gesamte gerade Mittelteil weg, direkt am Knoten. Sauber ausschneiden und wieder überwallen lassen, mit Totholz würde ich da gar nicht arbeiten. Dann im unteren Bild nur mit dem linken Ast und zwar mit allem arbeiten, was da mal wachsen will und buschig, fast kugelig aufbauen. Den rechten kleineren Ast auch weg. Dann China-Porzelan drunter, rund, nach oben öffnend und "hügelig" einpflanzen.

Ich glaub, dass du jegliche Standard-Form hier vergessen und noch einige wirkliche abstruse Virtuals machen kannst, da kann man in dem Fall glaub ich viel Spass mit haben ...

Autor:  Undine [ 14.06.2014, 20:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

kannst Du mir da mal ne Skizze machen?
Um das mal klar zu sagen,es geht mir schon darum einen hübschen Baum draus zu machen.
Zur Zeit spiele ich mit geometrischen Formen.
Francois Jeker hat in seinem Buch Ästhetik und Bonsai gute Ideen gebracht,wie man Bäume analysieren kann.
Er tut das mit Hilfe geometrischer Figuren anhand von anerkannten Bäumen.
Nun versuche ich das so umzusetzen,das ich den Baum dahingehend versuche zu entwickeln.
Harmoniegesetze werde ich nicht neu erfinden,bin aber der Meinung ,das durch die Gewöhnung unseres Blickes die Möglichkeiten der Entwicklung verborgen bleibt.

Autor:  twotower [ 15.06.2014, 10:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Klar.

So in etwa ?
Dateianhang:
Dateikommentar: Virtual Knotenkirsche
Untitled.jpg
Untitled.jpg [ 61.59 KiB | 8969 mal betrachtet ]
Obwohl eine runde und noch flachere Schale bestimmt besser wäre, aber die habe ich auf die schnelle nicht als Bild gefunden ...

Zum Glück geht mir die "Gewöhnung des Blickes" und die ganze Theorie völlig ab. Ich guck einen Baum an und hab eine Idee oder nicht. Eventuell hab ich mein Auge einfach nur über die Jahrzente trainiert, hab mich nie in nicht-gestylten Räumen wohl gefühlt, mein Haus hab eher ich entwickelt, als der Architekt, gleiches seit zehn Jahren im grossen Garten. Da wird gezeichnet, hingestellt, probiert, bis sich eine innere Zufriedenheit einstellt. Manchmal dauert das Jahre, bis sich eine Anregung oder ein Material findet, was dem Gesamtbild noch gefehlt hatte. Und Architekten, Künstler, Hardwerker und Gärtner haben am Anfang nie verstanden, was ich meinte ... :lol:

Autor:  Undine [ 15.06.2014, 12:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Jetzt hast Du mich aber "erschreckt". Den Knoten noch ausgefräst,und schon haben wir den knotigen Stamm.
Diese Variante überlasse ich den nächsten Baumpfleger,so der Baum mich überleben sollte....
Vorschau meiner Spielereien....
Wobei der Baum für mich wie ein stehender Sumoringer aussieht....
Übrigend können sich auch alle an der Ideensammlung beteiligen....
Bild
Wobei...die Stehlampe( Rundkrone/Besenform) etwas langweilig daherkommt.

Dateianhänge:
knotenkirsche1a.jpg
knotenkirsche1a.jpg [ 42.2 KiB | 8960 mal betrachtet ]
knotenkische 2a.jpg
knotenkische 2a.jpg [ 32.56 KiB | 8960 mal betrachtet ]

Autor:  twotower [ 15.06.2014, 18:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Hallo nochmal,

deine Entwürfe gehen davon aus, dass an dem geraden Stück oberhalb des Knotens noch Äste ziehen kannst, wenn da was kommt, wirds gut werden, wenn nicht, siehst komisch aus ...

Autor:  Undine [ 15.06.2014, 19:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

:) Nun,ich hab Vertrauen in die Wuchsfreudigkeit einer Kirsche.
Unterhalb des Knotens treibt es wie Bolle.
Mit vorsichtigen Rücksetzen wird es schon klappen.
Aber allzu schnell hat man sich die Möglichkeiten genommen,wenn man zu radikal vorgeht und wirklich alles schneidet was weg könnte.
Dieses zu radikale Vorgehen ist der Grund für ungenügende Triebfreudigkeit.
Soviel wie nötig,aber nicht so viel wie möglich.
Der Schnitt soll die Kraft verstärken,nicht den Baum schwächen.
So wüst sieht der Baum jetzt aus.Im Frühjahr wird geschnitten.

Dateianhänge:
katzentrubel 006a.jpg
katzentrubel 006a.jpg [ 128.92 KiB | 8921 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Wer meinen fotogeilen Kater nicht kennt-hier ist er!
katzentrubel 004a.jpg
katzentrubel 004a.jpg [ 130.66 KiB | 8921 mal betrachtet ]

Autor:  Undine [ 25.03.2015, 22:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

der heutige Stand....

Dateianhänge:
.kirsche..jpg
.kirsche..jpg [ 134.08 KiB | 7799 mal betrachtet ]

Autor:  Thomas [ 27.03.2015, 19:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Hallo Undine,
ich kenne ja nun Deine hang zum ungewöhnlichen.

Bei einer Kirsche pass sowas in jedem Fall.
Generell sollte man Prunus und auch Malus nicht in irgendeine Form pressen.

Auch radkale Schnitte Totholz oder so verbietet sich bei dem weichen Holz.
Regemäßige kleine Eingriffe verhindern große Wunden , die bei Kirsche schwer zuheilen.

Autor:  Undine [ 05.04.2015, 11:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Dicke Dame mit Lampions...

Dateianhänge:
bonsai 003a...jpg
bonsai 003a...jpg [ 122.21 KiB | 7689 mal betrachtet ]

Autor:  Undine [ 08.04.2015, 08:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Kirschenblüte...

Dateianhänge:
kirsche 001a..jpg
kirsche 001a..jpg [ 153.77 KiB | 7649 mal betrachtet ]

Autor:  Undine [ 12.06.2015, 15:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Dateianhang:
gleichen 008a.jpg
gleichen 008a.jpg [ 186.92 KiB | 7320 mal betrachtet ]
Dateianhang:
gleichen 006a.jpg
gleichen 006a.jpg [ 195.31 KiB | 7320 mal betrachtet ]
Was so ein bisschen Pflanzwinkel ausmacht!
Es sind wirklich viele neue Triebe da,so das man das langweilige selektieren kann.
Aber jetzt ist keine Jahreszeit zum starken Schneiden.
Nur ganz sanft versuche ich die Form zu wahren.

Autor:  Undine [ 06.04.2016, 19:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knotenkirsche

Frühling

Dateianhänge:
kirsche 006...ab.jpg
kirsche 006...ab.jpg [ 146.34 KiB | 5173 mal betrachtet ]
kirsche 003weicha.jpg
kirsche 003weicha.jpg [ 85.8 KiB | 5173 mal betrachtet ]

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC+01:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/