BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 21.11.2017, 22:14

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Winterlinde
BeitragVerfasst: 06.04.2016, 17:42 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 15.02.2014, 15:18
Beiträge: 38
Hier meine Winterlinde, die aber erst seit kurzem in meinem Besitz ist.
Ich habe sie lediglich aus der viel zu kleinen Schale befreit (und in eine viel zu große verpflanzt :mrgreen: ), einen Wurzelschnitt durchgeführt (der Ballen hatte die kleine Schale komplett ausgefüllt), und habe den einen oder anderen Ast entfernt.
Das Nebari ist natürlich noch nicht weltbewegend ... daran ist dann auch noch zu arbeiten.

Nun bin ich gespannt auf die Blattgröße.
Dateianhang:
JD800110.JPG
JD800110.JPG [ 143.69 KiB | 4365 mal betrachtet ]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 06.04.2016, 22:19 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2011, 21:44
Beiträge: 817
Wohnort: Mannheim
Hallo,
ich hätte sie etwas tiefer gepflanzt.

Ich habe meine Winterlinde heute umgetopft.
Wenn Du möchtest kannst Du ja hier gucken:

http://bonsaiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=6046

_________________
LG Chris


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 06.04.2016, 22:31 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 15.02.2014, 15:18
Beiträge: 38
Hab ich schon gesehen ;) .

Ja, ich gebe zu, dass sie etwas hoch geplanzt aussieht. Ich habe hin und her überlegt, ob sie wie ein Pfahl in Erde aussehen soll oder eben so wie jetzt. Auf dem Bild sind die auslaufenden Wurzeln nicht wirklich erkennbar.... nun, das Nebari braucht Arbeit, keine Frage.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 06.04.2016, 22:41 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2011, 21:44
Beiträge: 817
Wohnort: Mannheim
Ich weis ja nicht wie es unter dem Substrat aussieht...
Gehen die Wurzeln da noch in die breite?
Es kann gut sein das Dir die feinen kleineren Wurzeln absterben.

_________________
LG Chris


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 06.04.2016, 22:54 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 15.02.2014, 15:18
Beiträge: 38
Ja, gehen noch in die breite


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 08.04.2016, 04:11 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8728
Wohnort: Pirna
Hallo,
oh je, ich finde das Umtopfergebnis gelinde gesagt gruselig.
In der Weise, wie Du den eingepflanzt hast, wir sich das Nebari kaum verbessern, im Gegenteil, die Stelzwurzeln werden sich verstärken und die Wurzeln, die da noch recht weit oben vorhanden sind, werden auch noch absterben.
Ich habe es auf dem Bld noch mal gekennzeichnet.
Dort , wo der grühne Strich ist, sollten idealer Weise die Wurzeln sein.
Die mit Pfeil gekenzeichneten , sind jetzt Deine wichtigsten Wurzeln.
Ich würde die Stelzwurzeln weigend kappen und zwar da, wo jetzt die Substratgrenze ist.
Die Wurzeln da drüber sind zu erhalten und solten ausreichen.
Und dann alles Wurzeln komplett und deutlich unter de Erde.
Ich würde das auch jetzt noch enmal ändern, denn so wird wie oben geschreiben, eher ein Rückschrit m Wurzelbereich eintreten.

Warum so eine große Schale weiß ich auch nicht.
Das Sustrat sieht mir auch nicht ideal aus (Torf,Blumenerde? , zu wenig körnige Bestandteile )

Wir haben unten in den Fachbeiträgen das Umtopfen noch mal bebildert erklärt.
In den Erstbehandlungs-Beiträgen ist auc mal der Wurzelchnitt bebildert.


Dateianhänge:
TP00110.JPG
TP00110.JPG [ 181.85 KiB | 4171 mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 08.04.2016, 10:25 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 15.02.2014, 15:18
Beiträge: 38
Danke für deine Erklärung.

Die Erde ist Fruhstorfer von Enger.

Das mit den Wurzeln gefällt mir auch nicht wirklich.
Wenn ich den Mut aufbringe, gehe ich nochmal ran.....
Wenn ich das zusammenfassen darf: die dicken Stelz/pfahlwurzeln unterhalb der jetzigen Substratgrenze kappen und alles andere erhalten?

Ich hoffe das überlebt er.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 08.04.2016, 10:48 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2011, 21:44
Beiträge: 817
Wohnort: Mannheim
Das überlebt sie bestimmt nicht.

_________________
LG Chris


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 08.04.2016, 10:54 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 15.02.2014, 15:18
Beiträge: 38
Hm.
Nun, ggf reicht es, eine Schicht Erde aufzulegen, sodass die betreffenden Wurzeln unter der Erde sind und die angeführten Arbeiten aufs nächste Jahr zu verlegen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 09.04.2016, 00:10 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8728
Wohnort: Pirna
Zitat:
Das überlebt sie bestimmt nicht.
Natürlich auf der von mir benannten Höhe nur die großen Wurzeln kappen und die kleinen belassen, dann ist das überhaupt kein Problem.
Die Linde ist wie Weide oder Esche, da kanst Du quasi den Stamm absegen und in die Erde stecken und der würde bewurzeln.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 24.07.2016, 14:18 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 15.02.2014, 15:18
Beiträge: 38
Ein Zwischenstand von meiner Linde.

Abgesehen davon, dass ich ihr die Spitze genommen habe, hat sie sich an sich ganz gut gemacht.
Große Blätter habe ich immer entfernt. Nächstes Jahr mache ich mich dann an die Wurzeln.
Dateianhang:
IMG_20160724_132845.jpg
IMG_20160724_132845.jpg [ 92.38 KiB | 3308 mal betrachtet ]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 24.07.2016, 18:58 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2013, 19:36
Beiträge: 258
Wohnort: Münsterland
Mir hatte er mit Spitze besser gefallen.

_________________
Gruß, Frank


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 25.07.2016, 04:12 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8728
Wohnort: Pirna
Ja die Winterlinde ist gerade für Einsteiger ein dankbare Art.
Sie verzeiht viel und zeigt schnell Ergebnisse.
Was die Spitze betrifft, sie hat ja noch eine und im kann man wieder beliebig hochziehen.
Die Orientiertung sollte auch schon in Richtung der natürlichen Wuchsform der Linde gehen und das ist eine freie Besenform.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Winterlinde
BeitragVerfasst: 25.07.2016, 10:38 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 15.02.2014, 15:18
Beiträge: 38
Die lange Spitze sah nicht aus. Ohne Blätter hätte man denken können, dass das was wird, mitBlättern sah es aber so aus, als ob eine zweite kleine Krone oben drauf gesetzt worden wäre, es war dazwischen einfach zuviel freier Raum. Hat mich die ganze Zeit geärgert.
Ich schau mal, ob ich noch irgendwo ein Foto habe.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de