BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 24.09.2017, 19:39

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 16.05.2013, 12:21 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
Liebe Forumsmitglieder,

ich habe hier einen ca 5-6 Jahre alten Feldahorn. Er hat einen wunderbar kompakten Wurzelballen. Ich habe ihn dieses Jahr günstig erworben und in einen Anzuchttopf gepflanzt, dabei einen Wurzelschnitt durchgeführt. Er hat, wie man auf dem Bild sehen kann, kräftig ausgetrieben und nun frage ich mich, wie man am besten mit der Pflanze weiter verfährt. Mein erstes Ziel wäre ein vernünftiger Stamm, der sich schön verjüngt. Leider habe ich nicht die Möglichkeit zur Feldkultur, so dass ich auf die Kultivierung im Topf angewiesen bin. Der rechte Ast ist ja nahezu so dick wie der Stamm. Sollte man ihn entlauben, damit der nicht noch dicker wird?
Der Baum hat aktuell eine Höhe von 40cm und einen Stammdurchmesser von 2,5cm

Für zahlreiche Anregungen wäre ich euch Dankbar!
Dateianhang:
Feldahorn1.jpg
Feldahorn1.jpg [ 170.54 KiB | 3468 mal betrachtet ]
Dateianhang:
Feldahorn2.jpg
Feldahorn2.jpg [ 164.36 KiB | 3468 mal betrachtet ]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 17.05.2013, 02:32 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8674
Wohnort: Pirna
Hallo,
ich habe mal eingezeichnet, wie ich schneiden würde, aber erst im nächsten Frühjahr.
Der kleine Ast oben wo der Strich durchgeht, bleibt natürlich dran.
Aus dem wird die neue Spitze.


Dateianhänge:
Feldahorntp.jpg
Feldahorntp.jpg [ 106.53 KiB | 3437 mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 21.05.2013, 18:28 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
Hallo Thomas,

vielen Dank für deinen Tipp!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 21.05.2013, 19:09 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2007, 14:43
Beiträge: 738
Ich würde bei der Vitalität jetzt schon schneiden.... 8)

_________________
http://juppsbonsaiblog.blogspot.com/
Grüße Jupp (Josef Pfeffer)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 21.05.2013, 21:10 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8674
Wohnort: Pirna
Zitat:
Ich würde bei der Vitalität jetzt schon schneiden.... 8)
...wenn ordentlich scharfes Werkzeug vorhanden ist!

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 22.05.2013, 18:25 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
ordentlich scharfes Werkzeug im Sinne von Konkavzange, Messer etc ist vorhanden...also doch noch dieses Jahr schneiden?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 23.05.2013, 03:21 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8674
Wohnort: Pirna
Kann man machen, muss man aber nicht.
Sauber schneiden, Wunde ordentlich behandeln, Wundverschluss!

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 23.05.2013, 08:52 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2007, 14:43
Beiträge: 738
Es gibt darüber verschiedene Ansichten und Erfahrung muss man auch selbst machen um zu wissen wie es funktioniert. Nur auf das zu hören was immer gepredigt wird ist nicht von Vorteil. Nur weil es immer so war kann es auch anders sein......... 8)
Ich würde jetzt schneiden OHNE Wundverschluss.
Grund: Der Baum ist jetzt in vollem "Saft", was zu einer schnellen Heilung der Wunde führt und den Schnitt schnell mit Wundkallus überwallen wird. Es ist zu dem recht kühl, was ein austrocknen verhindert.
Schneidet man ausserhalb der Wachstumsperiode, würde ich Wunden verschließen um ein zurücktrocknen, da kein Saftfluss vorhanden, zu verhindern.

_________________
http://juppsbonsaiblog.blogspot.com/
Grüße Jupp (Josef Pfeffer)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 24.05.2013, 02:45 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8674
Wohnort: Pirna
Was dagegen spricht, die Rinde sitzt jetzt sehr locker und habe ich wenig Übung und kein ordentliches und v.a. scharfes Werkzeug, löste sich die Rinde im Umkries und ich bekomme eine
zu große Wunde, die ich auf Dauer gar nicht zu bekomme.
Ich perönlich benutzte übrigens gerade jetzt Wundverschluss, da Ahorne suppen ohne Ende.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 24.05.2013, 15:42 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
Hallo Ihr beiden, Thomas und Jupp, vielen Dank für eure Antworten. Zugegebenermaßen macht Ihr mir die Entscheidung nicht gerade leicht.
Wie wäre es, wenn man jetzt schneidet, einen Stumpf stehen läßt bis er zurücktrocknet und dann sauber nachzuarbeiten?
Grüße, Max


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 24.05.2013, 21:36 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8674
Wohnort: Pirna
Wenn Du jetzt schneidest, wäre der Sinn, dass die Wunde schnell heilt.
Wenn Du einen Stumpf stehen lässt, kannst Du auch gleich bis Frühjahr warten.
Wenn ich für jeden Baum und jeden Ast bei mir im Garten so eine Entscheidungsfindung machen würde, brauchte ich keinen Job mehr.
Schere ran und ab!

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 26.05.2013, 13:42 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
So, nun hab ich geschnitten....Baumhöhe: 22,5cm


Dateianhänge:
Feldahorn6.jpg
Feldahorn6.jpg [ 181.03 KiB | 3257 mal betrachtet ]
Feldahorn5.jpg
Feldahorn5.jpg [ 172.44 KiB | 3257 mal betrachtet ]
Feldahorn4.jpg
Feldahorn4.jpg [ 172.6 KiB | 3257 mal betrachtet ]
Feldahorn3.jpg
Feldahorn3.jpg [ 151.73 KiB | 3257 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 26.05.2013, 20:17 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2011, 21:44
Beiträge: 804
Wohnort: Mannheim
Zitat:
Ich würde jetzt schneiden OHNE Wundverschluss.
Das habe ich von Udo Fischer auch schon gehört, das es in den meisten fällen ohne Wunderverschlussmittel besser ist.
Den Rat von Jupp hättest Du befolgen sollen! :wink:

Dein Feldahorn gefällt mir nach dem Schnitt jetzt besser!
Besonders die Ansicht Feldahorn5.jpg

Ich frage mich nur ob das mit der Verjüngung etwas wird :?:

Gruß Chris

_________________
LG Chris


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 26.05.2013, 22:52 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8674
Wohnort: Pirna
So, nun es endlich vollbracht.
War ja ne schwere Geburt.
Ich würde keinen Lac-Balsam nehmen, denn das Zeugs geht kaum ab, besser Bonsaiknete.
Zitat:
Das habe ich von Udo Fischer auch schon gehört, das es in den meisten fällen ohne Wunderverschlussmittel besser ist.
Was bedeutet in den meisten Fällen?
Und in welchen Fällen wäe es demnach besser, was drauf zu machen?

Vorschlag, wir tragen mal alle gemeinsam zusammen, wer was von wem gehört hat und
dazu nehmen wir noch, was irgendjemand irgendwo gelesen hat.
Dann sucht sich jeder raus , was passt.

Gerade in der BonsaiArt war ein wunderschöner Artikel von Ottmar Auer drin, wo er Stammwunden am Ahorn abgedeckt mit Aluklebefolie in nur einer Saison zu bekommt.
Das funktioniert super!
Siehe auch unten in den Fachbeiträgen den Artikel Bonsaibaumschule.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Feldahorn - weiteres Vorgehen
BeitragVerfasst: 26.05.2013, 23:08 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2011, 21:44
Beiträge: 804
Wohnort: Mannheim
Hallo Thomas,
dann sag ich mal genauer was er gesagt hat. :wink:

Wenn man einen Wunderverschlussmittel benutzt sollte es elastisch bleiben.
Also nicht etwas was hart wird und mit der zeit risse bekommt in denen sich Feuchtigkeit bildet.
Oder beim entfernen wieder aufreißt.
Klingt für mich logisch.

Hast Du ja auch gesagt:
Zitat:
Ich würde keinen Lac-Balsam nehmen, denn das Zeugs geht kaum ab, besser Bonsaiknete.
Ich benutze auch an stellen wo ich angst habe das es zu stark zurücktrocknet auch eine Wundverschlusspaste.

LG Chris

_________________
LG Chris


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de