BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 09:16

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.06.2013, 11:49 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
Liebes Forum,

hier zwei neue Pflanzen die ich euch und euren Meinungen nicht vorenthalten möchte.

1. Eine Fichte, ein Sämling, wuchs ein paar Jahre bei einem Bekannten in einem Blumenkasten. Hatte sich dort selbständig angesiedelt.

2. Ein chinesischer Wacholder aus dem Baumarkt für einen sehr günstigen Preis


Bei beiden Pflanzen habe ich den Stamm gekappt und die Äste ein wenig eingekürzt. Sie stehen in Teichpflanzkörben in einer gesiebten Akadama Lava Mischung.


Für Zahlreiche Tipps, Anregungen etc. bin ich euch dankbar.

Grüße,
Max


Dateianhänge:
Fichte1.jpg
Fichte1.jpg [ 181.83 KiB | 2691 mal betrachtet ]
Chinesischer Wacholder.jpg
Chinesischer Wacholder.jpg [ 179.66 KiB | 2691 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15.06.2013, 09:55 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
zB sollte man die Äste noch weiter zurücknehmen (alles auf zwei Verzweigungen), oder erst mal wieder wachsen lassen?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16.06.2013, 21:26 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8727
Wohnort: Pirna
Erst mal achsen lassen und im nächsten Frühjahr dann über weitere Maßnahmen nachdenken.
Den Wacholder kann man jeder Zeit gestalten und drahten außer evtl. im Hochsommer.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 02.02.2014, 16:15 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
Der Frühling rückt näher und ich mache mir so meine Gedanken, welche Arbeiten an den Pflanzen anstehen....so auch bei dieser Fichte:

Einige der Äste sind schon zu dick im Vergleich zum Stammdurchmesser, so dass sie für die Gestaltung nicht mehr brauchbar sind. Es haben sich zahlreiche Knospen gebildet, viele davon an den Astansätzen.
Der Stamm zeigt kaum Verjüngung. Sollte ich ihn wohl noch weiter einkürzen und einen der unteren Äste als Stammfortführung wählen :?:
Oder die Fichte einfach wachsen lassen?
Hat jemand von euch Erfahrung mit der Materialentwicklung von Fichten?
Wie würdet Ihr verfahren?

Grüße, Max


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06.03.2014, 20:14 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
So, jetzt habe ich den Stamm der Fichte radikal gekürzt.
Höhe 16cm, Stammdurchmesser 1,5cm. Die Schnittwunde habe ich mit Melkfett abgedeckt.


Dateianhänge:
FichteMärz2014.jpg
FichteMärz2014.jpg [ 170.47 KiB | 1980 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.03.2014, 02:15 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8727
Wohnort: Pirna
Ja gut, was soll aus so enem Tannenbaum werden??!!!
Man sollte sich nicht gleich auf alles stürzen, was einen hölzenen Stamm hat.
Ja ich kenne das aus meiner Anfängerzeit, das man alles "verbonsaien" möchte.
Viele dieser Anfängerteile stehen jetzt in meinem Garten, weil sie einfach für Bonsai wenig
tauglich waren.
Konkret dieses Material hat doch gar nichts, was sich für eine Bonsaigestaltung anbieten würde.
Man sollte seine Zeit lieber in ordentliches Material investieren, zumal ich Zweifel hege , dass der Baum bei so spärlich verblieben Grün überhaupt durchkommt.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.03.2014, 12:06 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
Zitat:
Man sollte sich nicht gleich auf alles stürzen, was einen hölzenen Stamm hat.
Ja ich kenne das aus meiner Anfängerzeit, das man alles "verbonsaien" möchte.
Konkret dieses Material hat doch gar nichts, was sich für eine Bonsaigestaltung anbieten würde.
Man sollte seine Zeit lieber in ordentliches Material investieren, zumal ich Zweifel hege , dass der Baum bei so spärlich verblieben Grün überhaupt durchkommt.
Hallo Thomas, danke für deine klaren Worte. Ich gebe Dir zu 100% recht.
Diese Fichte läuft unter dem Motto: "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" (um meine technischen Fertigkeiten ein wenig zu trainieren). Blöderweise ist hier die berüchtigte "Anfängerschneidewut" mit mir durchgegangen.
Mal sehen ob sie durchkommt.

Grüße, Max


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.06.2017, 23:09 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 14.05.2013, 23:12
Beiträge: 72
Nach langer Zeit mal ein kleines Update.

die Pflanzen werden nun seit 2Jahren im Beet weiterentwickelt. Dieses Frühjahr gab es einen Wurzelschnitt. Die Schnittstelle der Fichte ist nun fast komplett zugewachsen.

Viele Grüße, Max


Dateianhänge:
IMG_0198.jpg
IMG_0198.jpg [ 169.53 KiB | 434 mal betrachtet ]
IMG_0192.jpg
IMG_0192.jpg [ 197.42 KiB | 434 mal betrachtet ]
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de