BONSAI-FORUM.DE
http://bonsaiforum.de/

Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller
http://bonsaiforum.de/viewtopic.php?f=8&t=5151
Seite 1 von 3

Autor:  TeKiller [ 30.10.2013, 18:24 ]
Betreff des Beitrags:  Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

so. hab heute nen fächerahorn erstanden für 25€. zur hauptzeit kostet hier so ein kaliber locker das doppelte. werde morgen den thread editieren und fotos reinstellen, da es jetzt dunkel ist. ob er als bonsai taugt weiss ich noch nicht, im schlimmsten fall endet er als gartenpflanze.

Autor:  TeKiller [ 31.10.2013, 09:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

hier nun paar bilder. leider konnte ich den wurzelansatz nur ansatzweise freilegen, da ih sonst zu viel an den wurzeln machen müsste. es bleibt bis zum frühjahr ein überraschungsei, aber ich hab die hoffnung, dass der wurzelansatz nicht der allerschlechteste ist. evtl. käme auch ein abmoosen in frage.

Dateianhänge:
ahorn5.JPG
ahorn5.JPG [ 140.73 KiB | 11182 mal betrachtet ]
ahorn4.JPG
ahorn4.JPG [ 133.72 KiB | 11182 mal betrachtet ]
ahorn1.jpg
ahorn1.jpg [ 157.91 KiB | 11182 mal betrachtet ]
ahorn3.JPG
ahorn3.JPG [ 121.47 KiB | 11182 mal betrachtet ]
Dateikommentar: so sah der baum im laden aus.
ahorn2.JPG
ahorn2.JPG [ 156.78 KiB | 11182 mal betrachtet ]

Autor:  Thomas [ 31.10.2013, 12:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

Die Wurzeln im oberen Bereich kannst Du schon großzgig wegnehmen.
Da geht nach unten weg noch wesentlich mehr Wurzelwerk als gebraucht.

Autor:  TeKiller [ 31.10.2013, 12:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

leider schaff ich das momentan nicht so gut mit meiner hand. muss mal gucken ob ich das gescheit anstelle. aber wie gesagt, abmoosen ist, denke ich gut möglich. das ist ja, soweit ich das beurteilen kann, der normale grüne fächerahorn.

Autor:  TeKiller [ 31.10.2013, 15:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

so. hab mal etwas weiter freigelegt. der wurzelansatz ist recht einseitig. eine hälfte hat genug, die andere geht nach unten weg. ich werd evtl. die "schattenseite" nächstes jahr entrinden oder nur anritzen damit sich da was bildet. sollte man das vor dem austrieb beim umtopfen tun oder erst wenn er ausgetrieben hat? den knubbel werd ich vielleicht weiter oben auch etwas anritzen, damit weiter oben wurzeln austreten. alles in allem nicht ideal aber ich hatte schon schlimmeres gesehen.

Dateianhänge:
_MG_4030.JPG
_MG_4030.JPG [ 177.16 KiB | 11165 mal betrachtet ]
_MG_4029.JPG
_MG_4029.JPG [ 171.8 KiB | 11165 mal betrachtet ]

Autor:  TeKiller [ 26.02.2014, 19:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

hmm. ich mach mir gerade etwas sorgen um den ahorn?. habe den vor 3 Wochen ordentlich gekappt und nur wenig dran gelassen. mein atropurpureum lässt die Knospen schon schwellen. bei dem hier tut sich noch nix. mal gucken.

Autor:  Thomas [ 26.02.2014, 19:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

Wenn Du alle Knospen weggenommen hast dauert es halt eine Weile mit dem Neuaustrieb.
Ab 20 °C geht die Chemiefabrik im Ahorn erst richtig los und dann wirst Du sehen , dass e an allen möglichen und unmöglichen Stellen austriebt.

Autor:  TeKiller [ 26.02.2014, 20:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

alle nicht, aber so gut sei. ich denke auch, dass er noch kommt. der andere ist nur ein frühstarter

Autor:  TeKiller [ 05.03.2014, 13:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

die übriggelassenen 2 knospen schwellen an 😀. also werd ich ihn die tage umtopfen und ein neues foto machen. weiss nur noch nicht wie ich mit dem nebari umgehe. ich glaub ich ritz den an der seite ohne wurzeln an und leg moos drauf.

Autor:  TeKiller [ 08.03.2014, 15:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

so. nachdem heut schön wetter ist und der ahorn überall neue knospen kriegt wurd es zeit zum umpflanzen. leider ist das nebari sehr einseitig, weshalb ich auf der anderen seite einen dicken rindenstreifen abgemacht und torfmoos drauf gelegt habe. mal gucken obs klappt. hier ein paar bilder. die knete hatte ich schon vor dem umtopfen drauf, aber sie fiel beim topfen ab. kam aber neue drauf :).

Dateianhänge:
_MG_4290.JPG
_MG_4290.JPG [ 188.9 KiB | 10501 mal betrachtet ]
_MG_4291.JPG
_MG_4291.JPG [ 175.94 KiB | 10501 mal betrachtet ]
_MG_4292.JPG
_MG_4292.JPG [ 184.33 KiB | 10501 mal betrachtet ]
_MG_4293.JPG
_MG_4293.JPG [ 148.33 KiB | 10501 mal betrachtet ]

Autor:  Thomas [ 09.03.2014, 01:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

Na, da bin ich mal gespant??!!!
Oben fast alles weggenommen , im Wurzelbereich nicht konsquent vorgegangen
(siehe hier http://bonsaiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=5011) und ein Teichpflanzkorb
mag für Kiefer oder Wacholder gut sein, aber für einen Ahorn ist das suboptimal.
Der will es eher feuchter.

Autor:  TeKiller [ 09.03.2014, 01:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

Wurzeln hab ich natürlich noch mehr zurückgeschnitten. da ist nur noch die hälfte von dem was auf den fotos drauf ist dran. habs nur nicht fotografiert. nur nicht ganz so krass, da ich beim ahorn schon mal schlechte erfahrungen gemacht habe, was einen zu starken wurzelschnitt angeht. die mischung hat mehr torf als die anderen mischungen die ich sonst verwende. mein anderer ahorn stand auch 1 jahr im tpk und hatte keine probleme damit. nächstes jahr, falls sich neue wurzeln in dem bereich bilden, werd ich eh nochmal topfen. mir geht es dieses jahr nur darum das nebari etwas zu verbessern. wenn das klappt kommt er nächstes jahr in einen großen topfuntersetzer, wo er einen flachen wurzelballen bilden kann. aber jetzt in dem zustand hätte ich den nicht tief genug reinsetzen können.

Autor:  Thomas [ 09.03.2014, 02:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

Ein radikaler Wurzelschnitt würde mir weniger Kopfzerbrechen bereiten, als
der verbleibende Torso oben.
Ein problematisches Nebari wird nicht besser, wenn man die Entscheidung vertagt, im Gegenteil.
Das ist der Vorteil von solchen Beiträgen, man kann verfolgen was draus wird und draus lernen.
Schau mer mal!

Autor:  TeKiller [ 09.03.2014, 03:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

dann zieh ich den morgen nochmal raus und schneid noch mehr ab, ist ja kein problem. beim torso hatte ich nicht viel möglichkeiten, weil er oberhalb der schnittstelle nur gerade und unverjüngt nach oben ging. ausserdem sind, wie gesagt, schon schlafende augen wach geworden, auch im unteren bereich.

Autor:  Thomas [ 09.03.2014, 03:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Entwicklung von Baumschulmaterial-TeKiller

Lass es wie es jetzt ist, ständiges rumtüdeln macht eher Schaden, als es nützt.

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC+01:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/