BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 20.09.2017, 09:24

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorstellung und sammeln im Wald
BeitragVerfasst: 04.05.2017, 19:47 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 04.05.2017, 18:15
Beiträge: 2
Hallo Zusammen,

ich würde mich gerne zuallererst einmal vorstellen. Ich bin 26, und seit Jahren absolut vernarrt in jeder Art von Pflanzen und Gärtnerei. Ich ziehe seit Jahre Tabak, Tomaten, Chili und co. an, interessiere mich aber auch seit Längerem für jede Art verholzendes Gewächs.

Mein Interesse an Bonsais hat relativ ungewöhnlich über Chilis angefangen. Auch wenn die meisten diese jedes Jahr neu ziehen, fand ich es deutlich interessanter, sie über den Winter zu bringen. Hierbei sind auch wirklich ansehnliche Bäumchen entstanden, die ich hauptsächlich der Größe wegen beschnitten habe. Leider haben die nach ein paar Wintern und zugegebenermaßen auch zu wenig Pflege den Geist aufgegeben.

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder meine Versuche mit Buchen und allen möglichen Heckenpflanzen aus dem Baumarkt gemacht. Leider hat sich hierbei meist (eigentlich immer :)) nichts ergeben, ich denke, dass ich vor allem zu wenig Acht auf das Substrat gegeben habe (meist einfach nur Blumenerde). Winter waren auch immer wieder Probleme, vor allem bei meinen absoluten Lieblingen, den Adansonia digitata. Langfristig ist es einfach dämlich, immer an wichtigen Punkten zu sparen - man zahlt langfristig definitiv nur drauf (kann ich aus eigener Erfahrung nur zu gut sagen).

Naja lange Rede, kurzer Sinn: ich werde mich jetzt wieder intensiver mit der Thematik befassen und habe inzwischen auch bessere Möglichkeiten für Bonsai. Erstens, weil ich eingesehen habe, dass ich nunmal für Substrat und co. Geld in die Hand nehmen muss. Zweitens habe ich mittlerweile einen kleinen Garten, in dem ich etwas auspflanzen kann.
Drittens wurde bei uns in der Familie eingeheiratet was zu einem Wald mit mehreren Hektar geführt hat, der überhaupt nicht genutzt wird und sicherlich so einiges an Material hergibt :D... Hier kann ich nach Lust und Laune arbeiten und brauch keine Erlaubnisse mehr einholen.

Darum gleich meine erste Frage: ich würde gerne an einigen Bäumen anfangen. Ich hatte mir als ersten Schritt vorgenommen, mir einige vielversprechende Bäume auszusuchen und erste Formschnitte vorzunehmen. Dann würde ich das ganze entweder in den kommenden Jahren wiederholen bzw. mir bereits im nächsten Jahr ein paar Bäumchen in eine Trainingsschale setzen (davor von Anfang an alle paar Wochen die Wurzeln so abstechen, dass die Form einigermaßen für den späteren Topf passt. Stimmt das soweit? Und vor allem: Muss ich die Schnittstellen auch mit Wundheilpaste behandeln?

Selbstverständlich werde ich davon auch einige Fotos posten ;)

Beste Grüße und vielen Dank vorab,


Yuanjia


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung und sammeln im Wald
BeitragVerfasst: 06.05.2017, 04:00 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8675
Wohnort: Pirna
Hallo,
wenn Bonsai funktionieren soll, geht das halt nicht so nebenher.
Das wichtigste , was man investieren muss ist Zeit und Zuwendung.
Und natürlich muss man sich auch mal die Basics reinziehen.
Hier findest Du einige nützliche Sachen, v.a. ntern in den Fachbeiträgen.

Wenn man Bäume vor dem Ausgraben schon vorbereiten kann, ist das eine gute Sache.
Wichtig ist erst mal die Auswahl, was man ausgräbt.
Entscheidend ist da nicht , dass da schon ein hübsches Bäumchen steht, den das meiste davon wird eh abgeschnitten und neu aufgbaut.

Wichtig ist ein ordentlicher Stamm mit Verjüngung und idealerweise Schwüngen und schon Borke oder Rinde. Dazu sollten untenrum äste sein, für den Neuaufbau, v.a. bei Nadelgehölzen. Unter der Erde sollten sich die Wurzeln auch nicht erst nach einem Meter verzweigen.
Den vorherigen Rückschnitt kann man quasi nach der Heckenscheren-Methode machen, Stamm kappen, Äste auf 10 cm kappen.
Natürlich kappt man nicht passende gut verzeigte Bereiche (Wildverbiss), aber die hat man eher sowieso selten an solchem Material.
Bei Kiefern und Fichten ist drauf zu achten, dass noch genug Grün am Baum bleibt.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de