BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 24.02.2018, 16:38

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beurteilung Bonai
BeitragVerfasst: 26.01.2018, 15:17 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 22.01.2018, 09:21
Beiträge: 2
Hallo Zusammen,
ich habe diesen Bonai bei Obi gekauft und habe aufgrund meiner Unerfahrenheit Fragen zur Pflege:

soll der Bonsai in Form geschnitten weren ? oder erst im Frühjahr ?

sieht der Bonasi krank aus ?

er ist so kahl und treibt nur oben Blätter
seit der Düngung kommen zaghaft kleine Blätter nur sehr wenige Blätter an den kalten Ästen

meine bisherige Pflege:

Baum wird regelmäßig gedüngt

tägliches Gießen so das er nicht austrocknet
achte darauf dass das Erdreich nicht zu nass und nicht trocken ist

wir haben sehr kalkhaltiges Wasser darf das zum gießen verwendet werden ?

Erde ( Spezialbonsaierde aus dem Bauhaus) teilweise erneuert
Wurzelballen war schon fast so gross wie der Topf somit konnte ich nur wenn wenig Erde erneuern

benötigt der Baum einen anderen Topf ?

Standort hell am Fenster in Küche ( unbeheizter Raum )

besprühen hat er nicht vertragen Blätter wurden braun


Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Beurteilung Bonai
BeitragVerfasst: 26.01.2018, 15:31 
Offline
Forum Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2017, 16:47
Beiträge: 44
Angesichts der Tatsache , dass selbst ein gesunder junischnee kaum einen Winter in der Wohnung überlebt und der hier eigentlich schon ziemlich schlecht aussieht, brauchst du dir, hinsichtlich Formschnitt im Frühjahr vermutlich nicht so groß Gedanken machen. Ansonsten würde ich sagen, moglichst kühl und heller Standort in einem unbeheiztem Raum, nicht düngen und hoffen, dass ich mich irre ;)
LG Bernhard


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Beurteilung Bonai
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 02:37 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8777
Wohnort: Pirna
Hallo und willkommen im Forum!
Ich stelle mir immer, wenn ich solche Bilder sehe, die Frage:
Wer und warum kauft man solche Ware?
Man sieht doch auf den ersten Blick, dass das nichts mit dem zu tun hat, was man irgendwo auf Bildern in Zeitschriften oder im Netz unter der Bezeichnung Bonsai findet.
Und selbst , wenn man das als mal als "normale" Pflanze betrachtet, sieht man doch sofort, dass die Ware nicht nur in keinem guten, sondern in einem jämmerlichen Zustand ist.
Wenn ich Verkäufer in einem Laden wäre, würde ich sowas gar nicht anbieten.
Zu Deinen Fragen.
Den Eingangsartikel (Bonsaihilfe...) wirst Du ja gelesen haben . In dem Indoor-Pflichtartikel ist die ganze Problematik der Zimmerhaltung von Bonsai beschrieben.
Serissa ist so ein Kandidat, der nur bedingt für unsere Verhältnisse geeignet ist.
Er will im Winter nicht in einem beheizten Raum stehen und im Sommer muss der ins freie , sonst wird das nix auf Dauer. Zudem ist die Serissa eine "Mimose", die auf alles , was ihr nicht gefällt gern mit Blattfall reagiert.
Als erstes sollte sie in geeignetes Bonsaisubstrat fachgerecht eingetopft werden. Substrat vom Baumarkt ist nicht geeignet. Entweder Du nimmst eine Hausmischung vom Bonsaifachhändler oder mixt Dir selbst was (Blähschiefer bzw. -ton, Kokoserde 1:1 eventuel plus Akadama).
Eine Anleitung findest Du unten in den Fachbeiträgen. Das kannst Du jetzt machen. Der Topf ist nicht toll, aber geht von der Größe her. Gießen muss man den immer gründlich und durchdringend sodass es munter aus den Abzugslöchern läuft. Das Ganze aber nicht täglich, sondern im Intervall bei Bedarf. Ist die oberfläche abgetrocknet wird wieder gegossen. Düngen macht in dem Zustand kaum Sinn, erst wieder, wenn er ausgetrieben hat. Nach dem Umtopfen würde ich noch drei Wochen warten, bis ich die Schere ansetze und das ist bitter nötig. Dann sind auch die Tage länger und es ist mehr Licht da. sodass da evtl. wieder was austriebt. Prinzipiell muss das ganze Gestrüpp oben kplt weg. Aus disem Strauch wieder etwas zu machen , was nach Baum aussieht, ist selbst für einen erfahrenen Bonsaianer allerdings eine Herausforderung.
Sorry für die drastische Beurteilung. Nimm es sportlich und setze ggf. Deine Bonsaibemühungen auf Neustart mit vorher evtl. bischen mehr Input an Basiswissen.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Beurteilung Bonai
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 18:45 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 22.01.2018, 09:21
Beiträge: 2
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.
Welcher Bonsai wäre denn für einen Anfänger der Beste ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Beurteilung Bonai
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 05:31 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8777
Wohnort: Pirna
Kommt drauf an, was Du für Möglichkeiten hast.
Bonsai ist in erster Linie Freiland-Bonsai mit heimischen oder importrierten Arten, die mit unserem Klima bestens zurecht kommen.
Da ist die Auswahl groß, z.B. Feldulme, Chinaulme (frostfreie Überwinterung) Feldahorn, Winterlinde, Hainbuche, Chinesischer Wacholder ...
Hast Du nur die Möglichkeit drinnen kann man eigentlich nur Ficusarten guten Gewissens empfehlen.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2018
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de