BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 03.06.2020, 11:56

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 09.05.2020, 12:11 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 12.04.2018, 11:57
Beiträge: 17
Stand heute, 9.5.20


Dateianhänge:
IMG_97.1.JPG
IMG_97.1.JPG [ 122.37 KiB | 774 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 09.05.2020, 12:13 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 12.04.2018, 11:57
Beiträge: 17
Die Große, dabei macht sie mir Sorge, was der braune Fleck an der Schnittfläche bedeuten soll. Ist das Fäulnis? oder kann/soll ich da was behandeln?


Dateianhänge:
IMG_97.22.JPG
IMG_97.22.JPG [ 122.4 KiB | 774 mal betrachtet ]
IMG_97.21.JPG
IMG_97.21.JPG [ 177.37 KiB | 774 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 15.05.2020, 13:53 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 12.04.2018, 11:57
Beiträge: 17
jetzt eine Woche später, ich denke, die Entwicklung sieht gut aus


Dateianhänge:
IMG_9738.JPG
IMG_9738.JPG [ 362.55 KiB | 698 mal betrachtet ]
IMG_9737.JPG
IMG_9737.JPG [ 306.35 KiB | 698 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 16.05.2020, 01:07 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9049
Wohnort: Pirna
Das ist schon extrem. Ich glaube , Du musst die aber dann ab einem bestimmten Zeitpunkt in magereres Substrat stellen bei kleineren Gefäßen. Da werden die Knospen insgesamt nicht mehr so kräftig und er Austrieb feiner.
Danke in jedem Falle für die Fortsetzung.
Bin gespannt!

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 16.05.2020, 09:28 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 12.04.2018, 11:57
Beiträge: 17
Danke Thomas, werde ich befolgen.
Was denkst Du zu der braunen Stelle? Ich habe diese homöopathisch behandelt, ist jetzt um einiges heller geworden. Kann das Fäule sein?
Welches Substrat wäre in dem Fall zur Umtopfung empfehlenswert, und wann wäre der beste Umtopfzeitpunkt? Herbst?
Danke
Herzliche Grüße
Jürgen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 17.05.2020, 09:24 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9049
Wohnort: Pirna
Der Ast ist dick genug und wenn man da einen Stupf dran lässt Schottet der baum das ab. Das ist also jetzt totes Holz. Pilze befallen mit ganz, ganz wenigen Ausnahmen entweder totes Holz oder lebendes Holz.
Homöopatische Mittel wirken , wenn man dran glaubt.
Weder der Baum, noch der Pilz glauben an etwas , noch wissen sie, was Du ihnen gibt.
Ich weiß nicht ob es hilft, wenn Du dran glaubst, ich fürchte eher nicht.
Die Verunreinigung am Behandlungsort ist tausendmal höher dosiert als die homöopatische Verdünnung.
Selbst wenn man an die "Substanzerinnerung", die in der Flüssigkeit durch Verschüttlung erreicht wurde, glaubt, würden diese Verunreinungen sofort jegliche Erinnerungsstrukturen zerstören.
Ich weiß, ich weiß, wer heilt hat recht!
Wenn ich Dir sagen würde, stelle Deine Pflanze bei Vollmond ins Mondlicht und gieße sie mit geweihtem Kristallwasser der Kirche von St. Lorenzo könnte das auch helfen mit dem Unterschied, dass sich dabei sogar ein wissenschaftlich erklärbarer Hintergrung ergeben würde.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 17.05.2020, 15:14 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 12.04.2018, 11:57
Beiträge: 17
Hallo Thomas,
freut mich, dass Du das so aufnimmst. Etwas glaube ich daran, nicht an alles, aber ich habe auch gute Erfahrungen gemacht.
Wobei ich jetzt natürlich hoffe, bei Dir nicht in "Ungnade" gefallen zu sein.
Aber gut, soll ich dann mit dem Umtopfen in den Herbst warten, weil jetzt mit einem Wurzelschnitt an den Baum zu gehen wäre wahrscheinlich kritisch. Die hat natürlich auch einen ordentlichen "Tiefgang" und ist - beim letzten Ausgraben - mehr als daumendick.
Und was würdest Du mir empfehlen als Heimatboden für die Kastanie? Im Moment steht sie eben in normaler Blumenerde.
Dank Dir für Deine guten Tipps und schönen Sonntag noch
Herzlichst
Jürgen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 17.05.2020, 22:12 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9049
Wohnort: Pirna
Ich würde jetzt nicht umtopfen.
Meine Standarderde ist Blähschiefer, Kokos evtl. plus Akadama. alles zu gleichen Teilen.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kastanie
BeitragVerfasst: 18.05.2020, 11:03 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: 12.04.2018, 11:57
Beiträge: 17
Danke Thomas, dann lasse ich sie noch ein Weilchen Blätter treiben

Bis bald
Herzliche Grüße
Jürgen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de