BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 04.06.2020, 18:50

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welcher Bonsai für mich geeignet?
BeitragVerfasst: 13.05.2020, 12:47 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 12.05.2020, 19:41
Beiträge: 4
Hallo, ich habe mir vor einiger Zeit einen Ficus Ginseng beim Supermarkt mit dem roten K gekauft und bin mir dessen bewusst, dass das in in keiner Hinsicht den Ansprüchen eines Bonsai-Fanatikers gerecht wird. Der wächst aber prächtig und verzeiht auch mal Gießfehler und einen nicht ganz optimalen Standort.

Nun suche ich aber nach einem Bäumchen, das optisch etwas mehr hermacht. Ich finde den Acer palmaticum mit seinen roten blättern sehr schön und würde mir gerne eine Jungpflanze zulegen. Ich beschreibe am besten kurz die Bedingungen:

Meine Wohnung hat zwei große Ostfenster (Sonne bis 12 Uhr) und einen großen Westbalkon (Sonne ab 14:30 Uhr). Luftfeuchtigkeit 40-50%. Also wahrscheinlich eher ungeeignet für den schönen Ahorn. Der Ficus steht momentan auf dem Fensterbrett am Ostfenster und fühlt sich dort wohl, denke ich. Treibt jedenfalls ohne Ende aus.

Reine Indoor-Bonsais wären mir am liebsten. Outdoor-Bonsais müssten komplett frostresistent sein, da ich keine Möglichkeit hätte, sie kühl zu überwintern.

Welche Bonsais würden sich bei mir wohlfühlen? Bin offen für alle Anregungen und freue mich auf eure Antworten!

LG


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.05.2020, 14:14 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9051
Wohnort: Pirna
Hallo,
für die Zimmerhaltung sind in der Tat nur Ficusarten wirklich zu ermpfehlen (Siehe auch Indoor-Pflichtartikel inden Fachartiekeln unten.)
Auf dem Balkon sind aber durchaus Freilandarten möglich, bei durchgängig Westlage allerdings keine sehr lichthungrigen Arten.
Winterschutz ist auch auf einem Balkon poblemlos möglich. Da reicht prinzipielll eine Kiste mit Laub oder Mulch unter dem Balkontisch.
Acer palmatum ginge durchaus, aber auch heimische Arten wie Linde, Feldulme, Japanische Ulme, Feldahorn Hainbuche, Wacholder oder Kiefer oder Obstsorten , wie Kirsche, Apfel und deren Zierformen.
Jungpflanzen im Topf groß zu bekommen ist natürlich ein Geduldspiel und die ersten 5-10 Jahre machen die auch nicht viel her.
Ich würde da doch bischen investieren in einen sogenannten Bonsairohling, der schon paar Jahre mehr in Pflege ist und schon speziell für Bonsai herangezogen und vorgestaltet wurde.
Die Pflanzen sind dann auch robuster bzgl. Standort, Überwinterung und möglicher Pflegefehler, die ja durchaus passieren und nicht nur Einsteigern.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.05.2020, 16:53 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 12.05.2020, 19:41
Beiträge: 4
Danke für deine Antwort!

Wenn der Ahorn dort überlebt, würde ich an der Idee gerne festhalten.

Hast du denn eine gute Bezugsquelle für einen entsprechenden Rohling? Im Netz finde ich keinen, bis auf diese 3 Jahre alten Jungpflanzen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14.05.2020, 00:31 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9051
Wohnort: Pirna
Schau mal hier:
https://bonsai-onlineshop.com/produkt-k ... sai/ahorne

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14.05.2020, 15:22 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 12.05.2020, 19:41
Beiträge: 4
Gibt's da Unterschiede hinsichtlich der Eignung für eine simple Moyogi Form? Gibt ja haufenweise Bäumchen auf der Seite.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15.05.2020, 11:05 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9051
Wohnort: Pirna
Das ist die Seite mit den Fächerahornen. Darum ging es doch.
Die Dreispitzahorne einfach überscrollen, die sollten frostfrei überwintert werden.
Das ist der Shop mit dem besten Angebot und mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.
Das beste ist aber immer, man fährt zu so einem Shop hin, wenn einer in der Nähe ist.
Miest ist vor Ort das Angebot größer und man kann den Baum gründlich in Augenschein nehmen.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15.05.2020, 12:05 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 12.05.2020, 19:41
Beiträge: 4
Meine Frage bezog sich jetzt aber auf die bisherige Wuchsform, die ja durchaus variiert. Kann mir vorstellen, dass die sich vor allem bei den dicken Haupttrieben kaum mehr verändern lässt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15.05.2020, 14:53 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9051
Wohnort: Pirna
Hallo,
die klassische Moyogi-Form ist was für Kiefern und Wacholder. Laubbäume wachsen natürlicher Weise in eine Besenform und werden i.d.R. auch so gestaltet. Für Fächerahorn ist also eine frei aufrechte Besenform ideal.
Fast alle der Bäume auf der Seite sind für eine frei aufrechte Besenform vorbereitet, nur einselne haben einen sehr geraden Stamm

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de