BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 04.04.2020, 04:54

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.01.2020, 13:20 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 28.01.2020, 08:28
Beiträge: 2
Hallo, mein Name ist Michael und ich bin seit kurzem in Besitz eines etwa 6 Jahre alten Fukientees.
Er wurde nach eingehender Wurzelreinigung in eine neue 'Erdmischung' getopft (Akadama, Lavagranulat, Erde...)
Wurzelschnitt habe ich nicht durchgeführt und Schale blieb die Mitgelieferte, da noch genug Platz.
Er steht an einem hellen Platz und wird zusätzlich noch mit einer Pflanzenlampe (45W grow light panel corayer vollspektrum...) unterstützt, da es keinen direkten Fensterplatz gibt.
Die Lampe hängt 70 cm über dem kleinen,.. ist das zu hoch?
Gegossen wird mit Regenwasser, Leitungswasser, oder und destilliertem Wasser, auch gibt es abgekochtes Leitungswasser. Komponenten werden auch gemischt benutzt. Unser Leitungswasser hat in etwa einen mS Wert von 530.
Beim durchdringenden Gießen mit destilliertem Wasser hatte das austretende Wasser ca. 350 microsiemens.
Findet ihr das zu niedrig?, gibt es einen Bereich/Wert der mindestens gehalten werden sollte? Ist ja speziell für die Düngung interessant...
Bezüglich dem Schnitt, habe ich dzt. nur schlecht verheilt schnittwunden entfernt und mit Wundpaste versorgt.
Punkto Schnitt habe ich als Anfänger noch keinerlei Erfahrung, darum lasse ich mich gerne beraten (was muss entfernt werden, was kann..)
Nun zum Standort, 48% Luftfeuchtigkeit, 22 - 24°C, er wird des öfteren gedreht und ein Ventilator sorgt ab und an für
Bewegung, auch wird er manchmal besprüht..
Ich freue mich auf Tipps und Anregungen. Danke schon mal im Voraus


Dateianhänge:
Dateikommentar: Mein Fukientee
IMG_20200128_131526_resize_34.jpg
IMG_20200128_131526_resize_34.jpg [ 1.02 MiB | 727 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.01.2020, 17:41 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8992
Wohnort: Pirna
Hallo,
sicher wirst Du den Eingangsartikel incl. den Indoor-Pflichtartikel gelesen haben (siehe auch Fachbeiträge unten).
Carmona ist heikel und meist hat die im Wohnzimmer auch nicht das lange Leben, ob nun mit und ohne Beleuchtung.
Die Art ist schlichtweg für unsere Breiten wenig bis gar nicht geeignet.

Beim nächsten Umtopfen keine Erde nehmen, das Substrat sollte durchweg körnig stabil sein (durch Kokoserde , Akadama ersetzen). Wichtiger ist, dass der Baum ordendlich in der Schale mit Draht fixiert ist und Drainagenetze unten drin sein.
Prinzipiell ist es egal mit welchem Leitungswasser man gießt, wichtiger ist wie man gießt.
Und zwar nie tröpfchenweise, sondern immer volle Kanne, dass es munter aus den Abzugslöchern läuft. Destilliertes Wasser ist eher kontraproduktiv und Leitfähigkeitsmessungen habe ich in 20 Jahren noch nie gemacht. Was sollte das auch für einen Nutzen bringen.
Da die Substrate i.d.R. eh mit der Zeit übersäuern, macht Kalk im Wasser gar nix.
Im Gegenteil, ich kalke mein Substrat regelmäßig auf (nur Outdoors)
Wenn der Baum im Frühjahr austreibt wird ordentlich gedüngt.
Ich bevorzuge Flüssigdünger , welches dem Gießwassser permanent zudosiert wird.

Standort ist klar: hellster Fensterplatz bei rel. hoher Luftfeuchte und nicht gerade im überheizten Raumen oder gar über der Heizung.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.01.2020, 19:32 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 28.01.2020, 08:28
Beiträge: 2
Hallo Thomas, ich danke dir vielmals für deine ausführliche, wie auch beruhigende (bezgl. Der Messung von Wasser) Antwort.
Der kleine ist von mir zum Halt verdrahtet worden und es sind auch entsprechende Gitter über den Ablauflöchern montiert/gedrahtet worden.
Die 'Erde' ist eine Fixmischung, werde Sie aber mal auf Dein Anraten hin tauschen.
Welche 'Gattung' empfiehlst Du bzw bevorzugst Du?
Bei mir ist aus baulichen Gründen dzt kein direkter Fensterplatz möglich, leider,....
Danke nochmals und ich hoffe auf Weitere Informationen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.01.2020, 04:52 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8992
Wohnort: Pirna
Das Substrat würde ich jetzt nicht noch mal wechseln, ist schon ok erst mal.
Das bringt nur Streß für die Pflanze.
Beim nächsten routinemäßigen Umtopfen in 2-3 Jahren kannst Du das dann optimieren,
bzw. je nachdem wie die Pflanze sich macht evtl. auch schon eher.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2020
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de