BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 19.01.2021, 00:59

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pfefferbaum (Xantoxylum piperitum)
BeitragVerfasst: 29.04.2020, 08:09 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 28.04.2020, 17:17
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

Mein Name ist Tim, komme aus BW, ich bin 26 Jahre alt. Ich bin schon seit vielen Jahren am "gärtnern" und zusammen mit meinem Vater am Weinbau interessiert/tätig.
Vor kurzem habe ich zu meinem Geburtstag einen Pfefferbaum (14 Jahre alt) geschenkt bekommen.
Bisher hatte ich immer den Traum einen Bonsai mir zu kaufen, aber nicht die nötige Zeit und das Wissen. Nun möchte ich das natürlich ändern, um u.a. auch mein schönen Bonsai weiter
am Leben erhalten und pflegen zu können.

Hierzu habe ich auch das Buch "Bonsai ziehen, gestalten und pflegen: Schritt für Schritt zum Bonsaiprofi (GU Praxisratgeber Garten)" geschenkt bekommen.

Des Weiteren habe ich den Artikel: https://www.bonsai-fachforum.de/viewtop ... 67&t=20213 gelesen.

Hierzu habe ich mich gefragt bzgl. des schneidens, was den Zweige sind. Ich habe die Grundlage verstanden was man als Blatt bezeichnet, aber
sind die Zweige nur die frischen grünen Triebe an denen die "Blätter" hängen oder gilt das auch für die verholzten etwas älternen dünnen Äste/Zweige?

Im Anhang mal Bilder von was ich gemacht habe, gerne Feedback ob das so richtig ist/war?

Grüße,
Tim


Dateianhänge:
Abschnitt.jpg
Abschnitt.jpg [ 257.5 KiB | 1362 mal betrachtet ]
vergleich.jpg
vergleich.jpg [ 366.33 KiB | 1362 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.04.2020, 13:42 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Hallo Tim,
das Einsteigerbuch ist schon mal sehr gut.
Da siehst Du was so bei Bonsai geht.
Wenn Du quasi Weinbauer bist, liegt es ja nähe Freilandarten als Bonsai zu ziehen und nicht die sogenannten Indoors. Den Eingangsartikel wirst Du ja gelesen haben.
Wenn nicht empfehle ich unbedingt die dort angeführten Links, insbesondere den Indoor-Pflichtartikel.
Die Pflegeanleitung unter dem Link am besten gleich vergessen.
Besser ist die: https://www.bonsai-shop.com/arten/pfefferbaum
Der muss im Winter eher kalt stethen, aber hell, sollte da eine Ruhephase durchmachen und nicht austreiben, er verliert da auch einen Gutteil der Blätter.
Zu den Kategorien :
Vom Stamm gehen Äste ab, die verzweigen sich, wie der Name es sagt, das sind die Zweige. An den Zweigen hängen Blätter.
Das besondere hier , es sind Fiederblätter (unpaarig gefiedert, siehe hier:
http://www1.biologie.uni-hamburg.de/b-o ... mposed.htm ).
Was da so aussieht wie ein noch nicht verholzter Ast mit Blättschen dran ist letztlich ein Blätt .

Von der Form her sind diese Importgeschichten in meinen Augen ziemlich gruselig.
Irgendjemand muss den Chinesen mal gesagt haben, die Deutschen lieben Zick-Zack-Bäume.
Ein Baum wächst natürlicherweise nicht in so eine extreme S-Form , Bonsai orientiert sich aber an der Natur.

Um jetzt einen Grundschnitt zu machen , ist es eigentlich zu spät.
Wenn ich das richtig erkenne, hast Du mehr oder weniger Blattmasse entfernt.
Da macht aktuell in der Hauptwachsumszeit wenig Sinn, Du raubst dem Baum nur die Karft, wenn Du die Blätter abschneidest.
Und die Blätter sind die Kraftwerke der Pflanzen.

Wichtig ist nachdem Du Dir paar Basics reingezogen hast, dass Du einen Plan hast.
Du musst außer gießen und düngen prinzipiell erst mal gar nichts machen.
Man muss nicht sofort und unbedingt an so einem Baaum herumschnippeln.
Der läuft Dir auch nicht weg.
Alles an so einem Baum hat seine Zeit.
Eine der ersten Geschichten wäre bei mir umtopfen.
Das käme im Vorfrühling nächstes Jahr dran.
Ist der Baum gesund und fit, kann man das gleich mit einem Grundschnitt verbinden.
Vor dem Grundschnitt solltes Du Dir Gedanken machen, wohin es mit dem Baum gehen soll , also eine Ansichtsseite festlegen, eine mögliche Endhöhe fetlegen. Äste definieren, die gebraucht werden und welche nicht usw.
Eine Zeichnung oder ein Virtual sind da ganz sinnvoll.

Wie schon oben gesagt:
Wenn Du ernsthaft Bonsai als Hobby für Dich entdecken willst, waren heimische Arten, die man draußen hält in jedem Falle die bessere Wahl. Übrigens kannn man auch einen alten Weinstock sehr gut in Bonsaikultur halten.
http://www.porzellanpuppen.at/hpbonsai/ ... 09wein.htm

Unten in den Fachbeiträgen findest Du einige nützliche Sachen, u.a. auch eine Umtopfanleitung.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.04.2020, 16:13 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 28.04.2020, 17:17
Beiträge: 3
Alles klar. Danke schon mal für das Feedback.

Ich dachte, inbesondere weil auf dem Zettel der beilag, stand man solle doch den Baum stetig zwischen Mai und September schneiden, dass ich damit nun mal anfangen sollte :D


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.04.2020, 19:57 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Ja gut irgendwann kann man zu lang gewordenen Triebe mal einkürzen, v.a. oben. Hier muss aber überhaupt erst mal ein Grundordnung rein. Das was so auf diesen Zettelchen dabei steht, ist viel zu allgemein. Das kann man getrost vergessen.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30.04.2020, 07:30 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 28.04.2020, 17:17
Beiträge: 3
Okay :)

Das bedeutet aber ich sollte mir der Grundordnung trotzdem bis nächstens Frühling warten und ihn jetzt einfach nur ab und an mal schneiden bzw. lang gewordenen Triebe mal einkürzen?

Ich würde gerne irgendwann zu so einem Stil hin kommen https://www.myrtus-communis.de/news/45- ... erbst.html.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30.04.2020, 12:44 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Wenn Du auf so einen Stil kommen willst, interessiert das den Baum erst mal gar nicht.
Du kannst ihm ja mal das Bild zeigen, ich glaube es wird ihn nicht die Bohne interessieren. :lol: :wink:
Dafür fehlen unten schon mal zwischendrin paar (Rück-)Äste.
Und ich fürchte da kommen auch keine so ohne weiteres.
Ich stehe vor solchen Bäumen ziemlich ratlos.
Ich habe ja schon obengeschrieben, dass das mit natürlichem Wuchs nichts zu tun hat.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de