BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 23.01.2021, 14:16

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meinem Bonsai gehts nicht so gut
BeitragVerfasst: 05.06.2020, 17:54 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 05.06.2020, 14:56
Beiträge: 2
Guten Abend,

ich habe seit ca. einem Monat einen Bonsai, Art Zelkova. Ich habe ihn in einem Gartencenter gesehen und fande ihn direkt total schön. Ich habe keinerlei Erfahrung mit Bonsai-Bäumen und habe mich erstmal schlau gemacht über die Pflege. So habe ich angefangen ihn für 2 Wochen ca. 2-3 zu wässern, immer so ein paar Schlücke Wasser. Irgendwann fingen die Blätter an gelb zu werden und abzufallen. Es waren pro Tag ca. 6 - 10 Stück. Ich dachte schon, dass der Baum Wurzelfäule hat und habe ihn dann bewusst trocknen lassen für ca. 2 Wochen. Nun habe ich heute gesehen, dass die Blätter von einer ehemaligen schönen dunkelgrünen Farbe in ein "krankes" helleres Grün gewechselt sind. Die Blätter fangen auch an jetzt einfach so abzufallen und haben nur noch sehr wenig Kraft am Ast.
Das Wurzelwerk war natürlich sehr trocken. Ich habe ihn dann erstmal komplett durchnässt, abtropfen lassen und dann wieder in seinen Topf gesetzt, sodass kein Wasserstau vorhanden ist. Habe natürlichen Sorgen ob es nicht schon zu spät ist. Mit einem (desinfiziertem) Messer habe ich ganz vorsichtig etwas Rinde vom Stamm abgehoben und dort sieht er noch saftig grün aus. Auch an einigen Stichproben der Äste ist er innen noch grün. Wie gesagt, ich sorge mich nun um die Gesundheit des Baumes. Vielleicht könnt ihr mir hier Tipps geben, was die nächsten sinnvollen Schritte wären.

Anbei habe ich mal ein paar Bilder eingefügt damit ich Euch meinen Sachverhalt deutlicher machen kann.

Am Anfag sah er so aus

Bild

Nun so

Bild

Hier Fotos vom Wurzelwerk

Bild
Bild

und zu guter Letzt ein Blick in den Stamm

Bild

Vielen Dank für jeden Ratschlag!

Liebe Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meinem Bonsai gehts nicht so gut
BeitragVerfasst: 06.06.2020, 05:32 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9153
Wohnort: Pirna
Hallo und willkommen im Forum!
Gut ist schon mal, dass Du gleich gepostet hast und nicht , wenn schon die letzte Ölung ansteht.
Der Baum wird es überleben. Das ist eine Chinesische Ulme und die ist rel. robust.
Dann hört es aber schon fast auf mit den postiven Nachrichten.
Zuallererst würde ich Dir empfehlen, Dir paar Basics zu Bonsai reinzuziehen, ohne dem wirds nicht gehen.
Das geht schon beim Gießen los. Ein Bonsai will weder im Wasser ertrinken, noch darf das Subsrat austrocknen.
Die Chinaulme ist auch nichts fürs Zimmer, die gehört raus ins Freie . Anders als die heimische Ulme ist sie allerdings nicht so frostfest und sollte hell und frostfrei überwintert werden.
Wie bei solchen Billigimporten aus China üblich, sthet die quasi noch in der Lehmmumpe vom Feld.
Da sind weder Drainagenetze im Topf, noch ist der Baum ordentlich mit Draht in der Schale fixiert und das Substrat wie gesagt dringend zu ersetzen.
Das schlimmste kommt aber noch, denn am Stamm sieht man deutliche Drahtspuren und es steht zu befürcheten, dass da der Draht schon eingewachsen ist (siehe Bild).
Wenn da noch Draht ist, an den Du rankommst, sollte der ab, wenn der schon eingewachsen ist, kannst Du nur hoffen, dass er den Baum nicht einschnürt.
Die Blätter , wie sie jetzt aussehen, sind allesamt keine neuen von diesem Jahr, d.h. die werden alle noch abfällen.
Das ist aber normal, die heimischen Laubbäume verlieren übern Winter ihre Blätter komplett.
Der hier würde sicher warm überwintert und verliert sie halt jetzt mit der Zeit.
Nach der Extermbehandlung wird das in nächster Zeit evtl. auch auf einen Schlag erfolgen.
Mach aber nix, der treibt dann wieder aus.
In der Mupe würde ich ihn nicht stehen lassen.
Jetzt in der Schafskälte ist ein Substrataustausch evtl. gar nicht schlecht.
Nur hast Du das noch nie gemacht und das Beste wäre natürlich Du gehst zu einem Fachhändler in der Nähe (evtl. da , wo ihn gekauft hast?) und lässt das da machen.
Ansonsten besorg Dir eine Hausmischung Substrat vom Händler oder Akadama , 2l. dürften reichen. Dazu brauchst Abdecknetze und etwas Bonsaidraht 0,5-1 mm. Das alte Substrat klopfst oder spühlst Du vollständig ab, übelande Wurzeln schneidet Du ab.
Eine Anleitung zum Umtopfen findest Du unten in den Fachbeiträgen. Wenn Du bei Facebook bist in der fogenden Facebookgruppe unter Dateien https://www.facebook.com/groups/bonsai.das.forum/
Bei der Gelegenheit kannst Du auch glaich nochmal rückschneiden und Äste , die Du gar nicht brauchst gleich ganz entfernen. Wie gesagt ein Fachhändler würde Dir das evtl. gleich für einen Obulus fachgerecht machen.
Und wenn Du schon mit Wasser rumsuppst, kannst Du Dir noch eine alte Zahbürste schnappen und den Stamm mit Wasser und evtl. bischen Zitrone reinigen. Die Schwarzen beläge müssen ab und darunter wird eine Schone braune Rinde zum Vorschein kommen.
Bischen viel auf einmal, aber so ist Bonsai. Das geht meist nicht so nebenher mit mal bischen gießen und abwarten.
Und wie gesagt Basics, Basics , Basics!!!
Paar nützliche Sachen findest Du unten in den Fachbeiträgen, aber ansonsten würde ich eher nicht aufs Internet bauen, sondern besser auf ein gutes Einsteigerbuch .
http://shop.bonsai-art.com/Buecher/Bons ... ::315.html
Etwas umfangreicher: http://shop.bonsai-art.com/Buecher/Bons ... ::586.html

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meinem Bonsai gehts nicht so gut
BeitragVerfasst: 08.06.2020, 11:53 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 05.06.2020, 14:56
Beiträge: 2
Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.

Schön, dass er noch zu retten ist. Ich freue mich ihn wieder aufzupeppeln. Habe mir auch das Buch gekauft, welches Du empfohlen hast.

Also an Materialien benötige ich: Substrat (Akadama), Draht und Drainagenetze? Benötigt er noch besondere Erde? Was ist mit einer Bonsai-Schere, für den Anfang notwendig oder geht auch eine hochwertige Küchenschere? Dünger auch (noch) nicht? Wenn ich bestelle, dann am besten in einem Rutsch. Bonsai.de scheint ganz gut zu sein.

Den Draht konnte ich problemlos entfernen. So wie ich das sehe hat der Baum keinen Schaden abbekommen.

Leider habe ich so gut wie keine Möglichkeit, den Baum rauszustellen. Ein heller Platz unter einem Dachfenster reicht vermutlich nicht?

Danke nochmal


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meinem Bonsai gehts nicht so gut
BeitragVerfasst: 09.06.2020, 13:39 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9153
Wohnort: Pirna
Als Substrat würde ich eine Hausmischung für Laubbäume ordern.
Eine einfache Bonsaischere braucht man immer und kostet nicht die Welt.
Drainagenetze: z.B. einen Teichpflanzkorb für 1 Euro vom Baumarkt zerschneiden.
0,5 - 0,8 mm Bonsaidraht braucht man immer.
Dünger: da geht jeder Volldünger z.B. für Zimmer- oder Balkonpflanzen.
A nsonsten ist der Standort sicher das Hauptproblem.
Im Zimmer hat man mit einer Ulme nicht lange Freude.
Sie überlebt, bringt aber meist nur schwache Trieben die nicht aushärten, der Wuchs wird nie richtig kompakt, die Pflanze kränkelt und Spinnmilben sind häufig die Folge.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de