BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 18.01.2021, 02:29

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 26.10.2020, 15:40 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 26.10.2020, 09:47
Beiträge: 7
Hallo,

ich habe mich angemeldet, weil ich mich schon länger mit dem Gedanken trage eine meiner Topfpflanzen (irgendwas Ficusartiges? Siehe Bilder) in einen Bonsai zu verwandeln. Auch weil sie mir so wie sie jetzt ist zu ausladend ist. Aber eigentlich schleiche ich schon länger um das ganze Thema rum. Ich finde diese Bäumchen einfach sehr faszinierend.

Ich besitze diese Pflanze seit den frühen 2000ern, daher dürfte sie so knapp 20 Jahre alt sein. Genau kann ichs nicht mehr sagen, ich habe sie aus einem botanischen Garten bekommen. Dort wurden anlässlich eines Jubiläums im Rahmen einer Art Auststellung einige Pflanzen zum Verkauf angeboten.

Geht das mit dieser Pflanze überhaupt?

Ich hatte mich in das Thema grundsätzlich schon eingelesen und einige (vor allem englischsprachige) Bücher zur Bonsaipflege gelesen.

Dennoch sind mir einige Abläufe nicht ganz klar.

1. Was für ein Gefäß benötige ich? Dazu habe ich mal ein Bild mit Lineal gemacht, der dicke Teil ist so ca 9-10cm hoch.

Also welche Größe wäre sinnvoll? Meistens stand nur dabei dass es zur Pflanze passen soll, aber etwas konkreter wäre hilfreich?

2. Die Pflanze hat ziemlich lange Äste, schneide ich die erst zurück und setze die Pflanze dann (viel) später in eine Schale wo ich dann auch die Wurzeln trimme? Oder mache ich das gleichzeitig? Viele Bücher schreiben ja irgendwie dass man entweder oben oder unten trimmen soll aber nicht gleichzeitig.

3. Wie würdet ihr die Krone denn trimmen dass das eine schöne Pflanze wird?

Praktische Erfahrung habe ich leider gar keine und auch beruflich absolut nix mit Pflanzen am Hut. Daher brauche ich vermutlich etwas Hilfe. Falls ihr irgendwas bestimmtes von mir wissen wollt fragt aber gerne.

Ich kann auf Wunsch auch gerne noch mehr Bilder machen.
Dateianhang:
DSC00385.jpg
DSC00385.jpg [ 162.2 KiB | 1426 mal betrachtet ]
Dateianhang:
DSC00387.jpg
DSC00387.jpg [ 246.97 KiB | 1426 mal betrachtet ]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 26.10.2020, 16:50 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Hallo und willkommen im Forum!
Prinzipiell kann man aus allen Gehölzen einen Bonsai machen.
Ob er seinen Namen verdient, ist eine ganz andere Sache.
In jedem Falle bestimmt schon mal die Art und Qualität des Ausgangsmaterials entscheidend, was am Ende rauskommt.
Aus einem häßlichen Entchen wird bei Bonsai mit ziemlicher Sicherheit kein schöner Schwan.

Und mit Verlaub , diese als Ficus "Ginseng" in Gartencentern als Massenware vertriebenen Pflanzen, sind als Bonsai das häßliche Entchen schlechthin. Der vermeintliche Stamm dieser Zierform sind succulent verdickte Wurzeln und eher unnatürlich. Alle Äste wurden auf diese Wurzeln aufgepfropft. Man sieht das noch an der Wunde am Ende des Stumpens. Alles in Allem keine guten Vorausetzungen für einen Bonsai.
Das wird nie wirklich ein harmonisches Bild von einem natürlich wirkenden altehrwürdigen Ficusbaum abgeben.

Aber aus der Pflanze kann ohne weiteres eine wunderschöne Zimmerpflanze werden, der man durchaus einen baumähnlichen Habitus verpassen kann. Auch Zimmerpflanzen kann und soll man nämlich regelmäßig schneiden, damit sie kompakt mit viel dichtem Grün bleiben. Das ist heit offfensichtlich nie gemacht wurden.
Also einfach mal das Teil im Frühjahr in frisches durchlässiges Substrat pflanzen und dabei gleich komplett runterschneiden auf das erste Blatt oder 5 cm. Schon nach 2-3 Wochen werden überall unten neue Blätter sprießen. Natürlich gehört so ein Ficus an den hellsten Fensterplatz, bzw. im Sommer auch raus ins Freie und er sollte dann auch übers Jahr regelmäßig, also mindestens einmal pro Woche gedüngt werden.
Im Laufe des Jahres , wenn die Triebe 6-8 Blätter haben, wird wieder auf die ersten 2-3 zurückgeschnitten.
Nach 2 Jahren sieht der Baum dann garantiert anders aus. Ob man den dann evtl. in eine Schale pflanzt und ihn als Bonsai bezeichnet liegt ganz beim eigenen Geschmack und Empfinden.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 26.10.2020, 17:40 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 26.10.2020, 09:47
Beiträge: 7
Also grundsätzlich finde ich es nicht schimm wenn aus dieser Pflanze kein "perfekter" oder "ehrwürdiger" Bonsai wird. Ich mag sie auch so. Ich hab sie jetzt schon an die 15 Jahre, wenn mich das vorher nicht gestört hat wird es das jetzt auch nicht.

Aber ich würde dennoch gerne mal versuchen die "richtigen" Methoden auf die Pflanze anzuwenden und sie ultimativ auch in eine Schale zu setzen. Vielleicht kann ich mich dann, wenn ich es mit Kunibert (ja die Pflanze hat nen Namen, sorry :lol: ) hinbekomme, mal an ein besseres Ausgangsmaterial wagen.

https://www.bonsai-shop.com/arten/ficus

Auf dieser Seite schreiben sie ja dass man an den Ginsengbonsais auch gut alles üben kann. :)

Von daher würde ich es versuchen, da ich es ein schönes Projekt finde und alle Anleitungen ja auch davon sprachen dass es auch um die Arbeit und die Freude an der Pflanze geht. Ein regelkonformer Schaubonsai ist ja nicht mein Ziel und ich bin auch blutiger Anfänger, daher muss es vielleicht auch nicht gleich so ein hochgestecktes Ziel sein. Mit anderen Worten, wenn das hauptsächliche Gegenargument jetzt wäre, dass es nicht die beste optische Ausgangsbasis ist, wäre das jetzt für mich erst mal weniger entscheidend. Wenn mir dieses Projekt gelingt würde ich vielleicht mal nach einer besseren Basis Ausschau halten.

Dein Vorschlag für diese Pflanze wäre also erst mal im Frühjahr die Krone etwas verdichten und erst später in eine Schale setzen und dann auch erst die Wurzeln zu kürzen? Ich bin mir aber auch nicht ganz sicher wo genau du zu schneiden meinst.

Kann man die Wunde in der Mitte da evtl. noch etwas schöner gestalten, wenn man den Baum schon beschneidet? Ich hatte da mal gesehen dass man das irgendwie etwas ranschneiden kann?

Ich hoffe, du fühlst dich jetzt nicht vor den Kopf gestoßen, dass ich da wegen der Optik vielleicht weniger kritisch bin, aber mich hat an der Idee auch ein wenig gereizt wirklich einfach mit der Pflanze ein tolles Projekt zu versuchen an der ich hänge. Wirklich beschnitten habe ich sie aber wirklich noch nie.

Im Normalfall steht mein Ficus direkt unter dem Südfenster (wir wohnen im Dach) und bekommt noch zusätzlich ein Pflanzlicht angeschaltet um da etwas zu unterstützen (so ne 6500K Weißlichtlampe), ich habe ihn nur für die Fotos mal auf den Tisch gestellt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 28.10.2020, 13:00 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 26.10.2020, 09:47
Beiträge: 7
Also mal angenommen das wäre jetzt ne "normale" Bonsai-Ausgangsbasis. Wie würde ich dann weiter vorgehen?

1. Schritt im Frühjahr Krone verdichten?

Und dann?

Das im Jahr drauf nochmal bevor die Pflanze in eine Schale kann? Oder direkt gleichzeitig? Ich bin immer noch etwas verwirrt weil die Anleitungen meistens so ne Pflanze nehmen und direkt oben und unten stutzen und in eine Schale setzen.

:oops:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 28.10.2020, 13:41 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Hallo,
Bonsai und Beschäftigung mit Pflanzen ist Hobby und Spaß und ganz klar, nicht jeder will und kann Hochleistungsbonsai betreiben , Bäume ausstellen und Preise gewinnen.
Ich habe nicht drüber zu richten, wieviel jemand in Bonsai investieren will an Zeit und Geld und was jemand als Bonsai bezeichnet.
Nur eines muss auch klar sein und da bediene ich mich mal eines Spruches eines bekannten deutschen Bonsaimeisters, getätigt auf einer unseren Weiterbildungen.
Der sagte: "Was ich Euch hier zeige ist Hochleistungsbonsai, wenn man so will, die Bundesliga.
Und wie im Fußball wird es nicht jeder dahin schaffen. Vielen reicht es ja auch, in der Kreisliga zu spielen. Nur eines ist klar, in der Kreisliga wird nach den gleichen Regeln gespielt wie in der Bundesliga."
Und natürlich habe ich auch eine Meinung, die natürlich v.a. vom traditionellen Bonsai geprägt ist, aber auch von eigenen Erfahrungen und Geschmack.

Aus dem Blickwinkel tun diese Art Ficus meinem Auge wirklich weh.
Und ehrlich , wenn Du schreibst, dass der Baum Dir so viel bedeutet, verstehe ich nicht , wie er, egal ob nun Bonsai oder Zimmerpflanze, so aussehen kann.
Man muss auch nicht aus jedem , was irgendwie nach Gehölz aussieht , auf Krampf einen Bonsai machen.
Eine ansehnliche und vitale Zimmerpflanze ist allemal besser als ein schlechter Bonsai.
Rein pragmatisch gesprochen, warum sollte man viel Zeit und Mühe in eine Pflanze investieren, welche schon als Ausgangsmaterial überhaupt keine Ansätze für einen guten Bonsai hat?
Viel besser wäre es doch, wenn es denn unbedingt ein Bonsai sein soll, das Ganze mit passenderem Material anzugehen.
Das preäkäre an Bonsai ist, dass unser Leben , gemessen am Leben eines Baumes , eigentlich viel zu kurz ist.
Zeit, die man auf Irrwegen und Sackgassen wandelt bringt Dir niemand zurück.
Wenn ich vor 25 Jahren mit dem Material angefangen hätte, was ich jetzt für Projekte auswähle , würden nur Prämium-Bäume bei mir rumstehen, so ist es mehr oder weniger nur Durchschnitt.

Das ist meine Meinung, was Du damit anfängst ist allein Dein Ding.
Trotzdem verstehen wir uns hier als eine Art Bonsaiprediger und hoffen, dass wir den einen oder anderen auf den Pfad zu erfolgreichem Bonsai bringen.
Wäre es nicht so, würden wir keine ellenlangen Abhandlungen dazu schreiben.

Und natürlich kann man die unschöne Wunde an Deinem Ficus behandeln. Einfach entsprechend nachschneiden (Konkavzange o.ä.), am besten in der Wachstumszeit, und Wundverschluss/Bonsaiknete drüber.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 28.10.2020, 13:54 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Zitat:
Also mal angenommen das wäre jetzt ne "normale" Bonsai-Ausgangsbasis. Wie würde ich dann weiter vorgehen?
Ehe man bei dem Baum gezielt vorgehen bedarf es erst mal einer Phase , wo man das Material erst mal dahin bringt, dass überhaupt etwas in Richtung Gestaltung geht.
Also erst mal kräftig rückschneiden und schauen , wo was austreibt. in der Folge nachschneiden, sodass unten an der Basis genug Äste bzw. Verzweigung da ist, mit der man was anfangen kann.
Ich denke mal, da kannst Du wenigstens 2 Vegetationsperioden kalkulieren.
Erst dann gehts wirklich los mit gezielter Bearbeitung

1. Ansichtsseite festlegen
2. Einen Plan haben/machen (Stilform, Vitual, Zeichnung)
3. Grundschnitt (Äste entsprechend Stil selektieren, Stammverlauf und Krone definieren, ggf auch Drahten)
4. Entwicklungsphase (Verzweigung entwickeln durch regelmäßigen Schnitt, ggf. wieder Draht)
5. Verfeinerung (Feinverzeigung entwickeln , Pinzieren, ggf. auch Blattschnitt)

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 28.10.2020, 14:19 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 26.10.2020, 09:47
Beiträge: 7
Erst mal zu den konkreten Hinweisen:

Dann würde ich im Frühjahr mal zurückschneiden und schauen was im Sommer passiert.

Du fragtest auch warum ich Zeit und Mühe in eine Pflanze stecken will die so "unideal" ist. Weil sie mir mehr bedeutet als irgendeine "bessere" die ich mir jetzt kaufen könnte um so ein Projekt anzugehen. Das ist eigentlich schon alles, diese hier begleitet mich seit der Schulzeit.

Und eine andere Frage war warum sie so ausschaut: Weil ich mich zwar belesen, aber nie so wirklich rangetraut habe. Ich habe sie vor 2 Jahren erstmalig umgetopft und das hat sie mir mit Megawachstum gedankt. Dadurch ist sie leider eher nur ausladender geworden, weil ich mich nicht richtig getraut habe sie gleichzeitig zurückzuschneiden.

Theorie ist eben das eine aber Praxis leider etwas anderes und da hapert es bei mir gewaltig.

Ich würde jetzt erst einmal versuchen diese Pflanze hier zu zähmen und vielleicht fühle ich mich dann auch sicherer um mich an einen "richtigen" Bonsai zu trauen. Innert der 2 Saisons wie du angesprochen hast kann ja auch einiges passieren.

Wie gesagt ich kann deine Gedankengänge da durchaus verstehen, das nehme ich dir auch nicht übel. Ob man das, was bei meiner Pflanze rumkommt dann als Bonsai bezeichnen kann sei auch dahingestellt (und du darfst es gerne Zimmerpflanze nennen) wenn es den Standards nicht entspricht, denn ich habe natürlich auch gelesen, dass die Bonsais einem gewissen Regelwerk folgen, was bei meiner Pflanze eben nicht hinkommen wird.

Noch eine Frage zum nachbehandeln der Wunde, sollte ich diese dann auf einmal anknipsen oder Schrittweise? ich habe da beide Varianten schon gehört.

Und noch zum Rückschnitt:

Würde man da hier ca. zurückschneiden? Überall? Oder belässt man ein paar lange Äste dass der Baum noch Blätter hat?
Dateianhang:
InkedDSC00388_LI.jpg
InkedDSC00388_LI.jpg [ 770.33 KiB | 1325 mal betrachtet ]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 28.10.2020, 15:13 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 26.10.2020, 09:47
Beiträge: 7
Ach ja noch eine Frage fällt mir ein: Thomas, hast du eine Ahnung was dieser dunkle Fleck über der Erdoberfläche sein könnte? Das geht um den Stamm herum aber es ist nicht weich oder so. Fühlt sich an wie alles andere auch.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 29.10.2020, 05:22 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Zitat:
Du fragtest auch warum ich Zeit und Mühe in eine Pflanze stecken will die so "unideal" ist. Weil sie mir mehr bedeutet als irgendeine "bessere" die ich mir jetzt kaufen könnte um so ein Projekt anzugehen. Das ist eigentlich schon alles, diese hier begleitet mich seit der Schulzeit.
Auch in eine Zimmerpflanze muss man Zeit und Liebe investieren.
Wie gesagt eine schöne Zimmerpflanze ist allemal besser als ein Bonsai, dem man das nicht abnimmt.

Schneiden so wie im Bild und natürlich neu eintopfen und die Mumpe, in der er jetzt steht, vollständig entfernen.
Bzgl der Flecken: Evtl. sind da Viecher drin, irgendwelcher Modder aber mit Sicherheit.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 29.10.2020, 09:17 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 26.10.2020, 09:47
Beiträge: 7
OK dann mache ich das so.

Eintopfen würde ich ihn erst mal in den alten Topf.

Aber sag, könnte es möglicherweise vom kalkigen Wasser kommen die Flecken? Weil das ist ca. die Höhe die beim Gießen vom Stamm auch mal nass wird.

Auch für einen "besseren " Bonsairohling wäre ich sicher auf Ficusvarianten angewiesen, da ich die Pflanze vorwiegend im Zimmer halten müsste (momentan). Wäre es denn möglich, wenn ich diesen Bonsai ohnehin zurückschneide für solch ein Vorhaben Stecklinge zu nehmen oder is ein Ginseng-Ficus ganz generell ungeeignet?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 30.10.2020, 03:43 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Zitat:

Aber sag, könnte es möglicherweise vom kalkigen Wasser kommen die Flecken? Weil das ist ca. die Höhe die beim Gießen vom Stamm auch mal nass wird.
Ja natürlich lagert sich alles Mögliche ab mit der Zeit. Auch Zimmerpflanzen werden bei mir jährlich gereinigt und alle 3 Jahre umgetopft.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 30.10.2020, 10:02 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 26.10.2020, 09:47
Beiträge: 7
Ja das versuche ich dann mal zu entfernen.

Ganz generell wie stehst du (bzw. was ist dein Rat) bezüglich Pflegemaßnahmen zur "falschen" Zeit.

Vermutlich ist mein Ficus jetzt eher nicht moribund, aber ist es generell sinvoller zu warten bis die richtige Zeit gekommen ist oder bei suboptimalen Bedingungen direkt zu handeln?

Einen moribunden Baum zur Unzeit mit nem Umtopfen zu traktieren (oder nem Schnitt wenn beispielsweise was an den Wurzeln wäre), gäbe ihm das eher den Rest oder wäre das sinnvoll als Rettungsmaßnahme?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 30.10.2020, 13:51 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9152
Wohnort: Pirna
Umtopfen im Früjahr.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bonsai aus Topfpflanze?
BeitragVerfasst: 16.12.2020, 20:19 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 17.07.2018, 12:30
Beiträge: 8
Und, wie siehts aus bei dir, hast du dich entscheiden können, wie du vorgehen willst?

Ich meine, wenn man sich informiert, dann kann man das am besten online machen.
Ich habe den Thuja Lebensbaum gefunden. Der ist wirklich sehr einfach zu pflegen und ist auch wunderschön, ein wahrer Blickfang.

Meine Informationen habe ich mir auch online gesucht.

So kommt man am besten weiter.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de