BONSAI-FORUM.DE
http://bonsaiforum.de/

Fragen zum Bonsai-Einzug
http://bonsaiforum.de/viewtopic.php?f=8&t=7157
Seite 1 von 1

Autor:  Plinalie [ 20.11.2020, 10:08 ]
Betreff des Beitrags:  Fragen zum Bonsai-Einzug

Hallo ihr Lieben!
Ich bin letzten Monat in meine erste eigene Wohnung gezogen und habe jetzt ein freies Fleckchen auf dem Schreibtisch, an dem sich ein Bonsai wirklich gut machen würde :D
Mein Schreibtisch steht direkt neben dem Fenster (müsste ein West-Fenster sein, bin mir aber nicht ganz sicher). Ein paar Stunden direkte Sonneneinstrahlung sind möglich, können aber je nach Sorte auch vermieden werden.
Bisher hatte ich nie einen Bonsai, aber ich habe mich schon in die Pflege eingelesen und würde mich auf jeden Fall gerne einmal an der Gestaltung versuchen.
Wie es der Zufall will, gibt es die Dinger nächste Woche bei Lidl. Ich war vor ein paar Tagen auch schon einmal bei Dehner und habe mir die Bonsais da angeguckt, aber die haben alle irgendwie reichlich mickrig gewirkt und waren echt blöd geschnitten, als hätte einfach irgendjemand den Stamm durchgeschnitten, damit sie nicht zu hoch werden :roll: . (Stattdessen sind dann drei kleine Sukkulenten bei mir eingezogen ^^)
Ich weiß, dass Discounter-Bonsais ziemlich verpönt sind, aber so wie ich das verstehe liegt das zum einen am „Zubehör“ (also Schale und Erde) und den durchschnittlichen Käufern, die keine Ahnung von der Pflege haben.
Deswegen habe ich jetzt ein paar Fragen zum Einzug des Bonsais:

Sind die Lidl-Bonsais (also wirklich nur die Pflanze, nicht Schale etc.) für den Anfang geeignet (abhängig von der Sorte, natürlich)?
Dann muss er natürlich erst einmal in eine anständige Schale umziehen und braucht angemessene Erde.
Das bringt mich zu meiner nächsten Frage: Sollte er besser in Bonsai-Erde oder in Substrat gepflanzt werden?
Und gibt es irgendwelche Ansprüche an die Schale, außer dass sie größentechnisch passen muss und Löcher im Boden haben muss? (Mal abgesehen von ästhetischen Ansprüchen.)
Und wann topfe ich ihn am besten in eine passende Schale um? Direkt nach der Ankunft oder gebe ich ihm erst mal ein paar Tage, damit er sich an die Umgebung gewöhnen kann?
(Klar, eigentlich lieber ihm Frühjahr, aber bis dahin will ich ihn nicht unbedingt in der falschen Schale lassen)

Danke schon einmal im Vorraus!

Liebe Grüße,
Plinalie

Autor:  Thomas [ 20.11.2020, 17:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fragen zum Bonsai-Einzug

Hallo Plinalie,
ich weiß nicht , was Du für Vorstellungen von Bonsai hast, aber als Deko für den Schreibtisch ist das die denkbar schlechteste Idee. Selbst die üblichen Zimmerpflanzen dürften da nur ein spärliches Dasein fristen.
Abgesehen , dass sogenannte Indoors mit Ausnahme von Ficusarten kaum geeignet sind, dauerhaft in beheizten Räumen bei wenig Licht zu gedeihen. gehören sie zumindest direkt ans Fenster , idealer Weise ans Südfenster.
Siehe auch hier:
viewtopic.php?f=10&t=405

Autor:  Plinalie [ 20.11.2020, 22:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fragen zum Bonsai-Einzug

Hallo Thomas,
ersteinmal vielen Dank für deine Antwort!
Das mit dem Schreibtisch hast du fürchte ich falsch verstanden. Ich suche nicht nach einer hübschen Deko, sondern er ist schkicht und einfach der am besten geeignete Platz. Er steht direkt am Fenster, sodass er möglichst viel Licht abbekommt, ohne aber den Zug der Heizung abzubekommen.
Das gegenüberliegende Gebäude reflektiert das Licht sehr stark, sodass es um einiges heller ist, als "West-Fenster" vermuten lässt. (Auch wenn es lumentechnisch natürlich nicht ans Südfenster rankommt.)
Was die Ausrichtung angeht, bin ich mir wie gesagt nicht sicher. Mein Freund sagt, es ist ein West-Fenster, aber vom Stand der Sonne ausgehend würde ich eher zu Süd-West tendieren.
Dass Bonsai keine Indoor-Pflanzen sind, ist mir vollkommen klar. Ich kann ihm leider kein kühles Zimmer für den Winter bieten, dafür kann er über den Sommer in den Garten meiner Eltern ziehen (ich hab eine Liste mit Sorten, die das vertragen). Tut mir leid, das hätte ich dazu schreiben sollen.
Wie gesagt, ich hab mich in die Pflege eingelesen, ich bin mir nur bei ein paar Kleinigkeiten unsicher, auf die ich bisher aber keine klare Antwort gefunden habe, weil die meisten Seiten sich gegenseitig (und manchmal auch sich selbst) wiedersprechen.

Liebe Grüße,
Plinalie

Autor:  Thomas [ 21.11.2020, 00:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fragen zum Bonsai-Einzug

Einfach mal den Pflichtartikel für Indoorfans von Walter Pall lesen!
Wenn man einen Belichtungsmesser nimmt und einen Meter vom (West-)Fenster weggeht, dann ist es für eine Pflanze quasi stockfinstere Nacht.
Die Pflanze interessieren Deine Wünsche und Verhältnisse nicht die Bohne.
Sie weiß nicht , das sie ein Bonsai ist oder sein soll, sie will einfach nur Licht, Wasser , Dünger.
Fehlt irgendwas davon, wird sie es Dir gnadenlos zeigen.
Darum findet das große Baumsterben auch nicht draußen im Wald statt, sondern nach Weihnachten bei uns in überheizten Wohnzimmern.
Die entsprechenden Trauergestalten sehen wird dann hier, alle Jahre wieder sozusagen.
Du kannst ja mal das Forum durchstöbern!
Wir predigen seit Jahren immer wieder das Gleiche, allein es nützt wenig.
Im Gegenteil, wir mussten uns schon anhören, dass wir den Leuten das Hobby vermiesen wollen.
Nein , wollen wir nicht, wir wollen nur die Erwartungshaltung, dass sowas funktionieren kann, dämpfen, damit die Enttäuschung hinterher nicht zu groß wird.
"Ich habe mich eingelesen " zum Thema Bonsai ist auch etwas , was wir in dem Zusammenhang immer wider hören.
Wo nur in aller Welt ließt man, dass sich subtropische Arten dauerhaft in Wohnzimmer einigermaßen optimal halten lassen?
Ich habe es noch nicht herausfinden können, vielleicht im Darknet?
Ok, die "Bonsai-Fachverkäufer" bei Dehner oder gar Ikea werden Dir das vielleicht erzählen oder die entsprechenden Begleitzettelchen der holländischen Großhändler, weil sie diese Teile jedes Jahr zu Hundertausenden unters Volk, bzw. ahnungslose Bonsai-Einsteiger bringen wollen.

Wie dem auch sei, ich kann Dir für Deine Pläne nicht mit gutem Gewissen Mut machen.

Autor:  Plinalie [ 21.11.2020, 20:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fragen zum Bonsai-Einzug

Hallo Thomas,
den Artikel habe ich tatsächlich gelesen, aber wie gesagt steht der Schreibtisch direkt vor dem Fenster, also quasi zehn Zentimeter nach unten, aber egal...
Das Problem ist, dass ich auf irgendeinem Bonsaiblog (ich weiß leider nicht mehr, welcher es war) gelesen habe, dass Sorten wie zum Beispiel Ficus Microcarpa oder Ficus Benjamini problemlos im Westfenster stehen können und im Warmen überwintern müssen, also mindestens 20 Grad brauchen. Und im Sommer dann (wie ich es geplant hatte) gerne in den Garten ziehen.
Aber wenn du sagst, dass es eben nicht so ist, dann lasse ich es lieber. Ich will das kleine Kerlchen ja nicht unnötig quälen...
Dann suche ich lieber nach einer angemesseneren Pflanze.
Liebe Grüße und danke für die Warnung,
Plinalie

Autor:  Thomas [ 23.11.2020, 01:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fragen zum Bonsai-Einzug

Vom Prinzip taugt ein Bonsai eher nicht als Schreibtischdeko, aber ich wiederhole mich.
Ficus verträgt sowas vielleicht aber schon am ehesten.
Bzgl. Temperatur ist es so : Je wärmer es ist, desto heller muss er stehen.
Im Winter bei schlechten Lichtverhältnissen allein durch die kurze Sonnescheindauer sollte er also eher kühl stehen.
Vergiss prinzipiell alles, was Du im Netz findest, denn 90% der Sachen kommen von Leuten, die so schlau sind wie ich und Du.
Probier Dein Glück! Wenns ihm auf dem Schreibtisch nicht gefällt, wird er Dir das anzeigen und Du hast dann evtl. noch paar andere Standortoptionen.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC+01:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/