BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 28.01.2021, 09:08

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 15.12.2020, 15:46 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 14.12.2020, 18:42
Beiträge: 5
Wohnort: Sauerland
Ja, ich bin auch ein Anfänger. Und ja, ich habe (u.a.) auch einen Ginseng zuhause. Aber, ich habe mich hier nicht angemeldet um euch mit den immer wiederkehrenden Anfängerfragen zu quälen. Aber eines nach dem anderen...

Im Jahr 2019, es müsste so November gewesen sein, nervte mich meine Frau mit der Frage, was ich mir u.a. zu Weihnachten wünschen würde. Ich sagte dann immer: einen Bonsai. Ich fand die kleinen Bäume schon immer faszinierend anzusehen. Da ich mir aber schon dachte, dass es mit ein bisschen giessen und einfach nur hinstellen nicht getan ist, habe ich mich nie an das Thema heran getraut. Zwar kann ich ganz gut mit Pflanzen generell aber...

Wie auch immer, fünf mal sagte ich Bonsai und hatte dann eher mit Socken oder Handschuhen gerechnet. An Heiligabend gab es dann aber tatsächlich einen Ginseng für den Papa! Ich war entzückt! In den darauffolgenden Tagen und Wochen blieb mir dann nichts anderes übrig, als mich in das Thema einzulesen. Auch die entsprechende Fachlektüre durfte nicht fehlen (ein allgemein bekanntes Buch von Johann Kastner). Das mein Ginseng von vielen gar nicht als echter Bonsai angesehen wird, hat mich nie wirklich interessiert, so wie den Baum wahrscheinlich auch nicht. Und das diese Pflanze ein Massenartikel aus einem bekannten schwedischen Möbelhaus war, brachte mich auch nicht davon ab, das Thema noch weiter zu verfolgen. Den ersten Winter hat er dann im kühlen Schlafzimmer auf der Fensterbank verbracht. Zwar hat er dort auch einige Blätter verloren aber es hielt sich in Grenzen.

Im Frühjahr orderte ich dann erstmal vernünftiges Substrat, Bonsaierde und Dünger von einem Fachhändler. Streng nach Vorgabe (Buch), aber nach wie vor in einer Plastikschale mit Übertopf, habe ich den Lütten dann erstmal mit einer ordentlichen Basis versorgt. Das Ergebnis war... verblüffend! An allen erdenklichen Stellen spriessen die Blätter und mit dem schneiden kam ich kaum hinterher. Ich war wirklich erstaunt.

Eines lauen Sommerabends dann, ich saß gemütlich mit Bierchen auf der Terrasse und stöberte bei einer mehr oder weniger bekannten Kleinanzeigenplattform. Und zufällig entdeckte ich eine Anzeige bei mir aus dem Ort, wo ein Fächerahorn und eine Kirschmyrte angeboten wurden. Am nächsten Tag bin ich dann auch mit der Verkäuferin einig geworden und war um zwei (vermutlich) echte Bonsais reicher. Da die beiden in stinknormaler Blumenerde steckten, und ich noch Material übrig hatte, verfuhr ich wieder nach Protokoll. Das Ergebnis war ähnlich wie bei dem Ginseng. Den Rest des Sommers und den Herbst habe ich das Trio dann gepflegt und schliesslich in den "Winterschlaf" versetzt. Der Ahorn steht kahl in einem Abstellraum auf der Terrasse hinter einem Fenster, die Kirschmyrte im kühlen Schlafzimmer und der Ginseng im Bad. Letzterer wächst immer noch wie Sau und ich habe manchmal Angst, wenn ich auf dem Klo sitze, dass er mich von hinten verschlingt :-)

Nächstes Frühjahr geht es dann an die Gestaltung, ich freue mich schon drauf. Und ein Projekt habe ich auch schon im Auge: In unseren Garten steht eine Kletterhortensie welche meine Frau unbedingt weg haben will. Die Pflanze ist ungefähr 10 Jahre alt und als ich die im Herbst zurück geschnitten habe, kam mir die Idee daraus einen Bonsai zu formen.

So, das ist mein Werdegang bisher. Bilder werde ich bei Gelegenheit noch nachreichen. Ich freue mich auf einen anregenden und lehrreichen Austausch mit euch!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 17.12.2020, 00:31 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9154
Wohnort: Pirna
Hallo und willkommen im Forum!
Na das ist doch mal ein positiver Anfang.
Sonst ließt man hier meist nur Meldungen von dahinsiechenden Indoors.
Ganz klar, jeder hat irdendwann mal mit irgendwelchem Material angefangen, was nicht unbedingt
späteren Maßstäben standhält.
Es kann doch am Anfang nicht das Ziel sein, irgendwelche Meisterbonsai zu entwickeln, sondern sich erst mal an die Materie ranzutasten und erste Erfahrungen zu sammeln.
Wenn man dann schon mal ganz schnell den Sprung zu Freilandbonsai macht , ist man schon mal euf dem richtigen Weg.
Und wenn selbst Dein Ficus im Bad wächst wie Sau, dann hast Du offenbar auch den sprichwörtlichen grünen Daumen.
Das würde ich dann als Beginn einer Erfolsstory bezeichnen und es ist auch richtig, sich eine Basis von 5-10 zu pflegenden Bäumen zuzulegen. Misserfolge, die sich zweifelsohne auch mal einstellen werden, tun dann nicht ganz so weh.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 17.12.2020, 10:42 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 14.12.2020, 18:42
Beiträge: 5
Wohnort: Sauerland
Hallo Thomas,

vielen Dank!

Zu dem Ficus: Es hat mich sagenhafte drei Minuten meiner wertvollen Lebenszeit gekostet um herauszufinden, dass der Ficus aus den Tropen bzw. Subtropen kommt. Da Deutschland weder das eine noch das andere ist, muss man sich nicht zu sehr anstrengen um den perfekten Standort zum überwintern zu finden. Zwar heizen wir das Bad nicht durchgängig und es wird auch nicht permanent geduscht, aber min. zweimal am Tag ist es dort sehr warm und feucht. Wenn die Kinder auch noch duschen, sogar noch öfters. Dazu noch gutes Substrat und Dünger und schon ist der jahreszeitbedingte Mangel an Sonnenlicht nicht ganz so tragisch. Zu letzterem lasse ich im Winter auch die Finger von der Schere damit die Pflanze das Maximum des wenigen Lichts aufnehmen kann. Rückschneiden kann ich im Frühjahr/Sommer noch genug. Da steht er auf der Terrasse in der prallen Sonne.

Aber zu der Hortensie würde ich doch gerne ein bisschen Hilfe an Anspruch nehmen wollen. Vor allem in Bezug auf die Größe der Pflanze, die Größe der benötigten Schale und dem Wurzelschnitt sowie dem grundsätzlichen Zuschnitt. Eine Gestaltung wird im ersten Jahr in der Schale wohl noch nicht infrage kommen. Ich mache heute Abend mal ein Foto und stelle es morgen ein.

Habe noch ein Bild von meinen anderen Bäumen aus dem letzten Sommer gefunden. Das war kurz vor dem Umtopfen. Die Myrte und der Ahorn standen da noch in der Blumenerde, der Ficus in diesem ekeligen China-Lehm, oder was auch immer...


Dateianhänge:
1.jpg
1.jpg [ 193.92 KiB | 919 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 17.12.2020, 19:14 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9154
Wohnort: Pirna
Hallo,
den Ficus kann man als Lehrbeispiel hernehmen , wie so ein Ficus aussehen kann, wenn man ihn ordentlich pflegt.
Wir hatten hier gerade einige Ficus-Beiträge , wo ich mich frage, wie man Bäume so vernachlässigen und zurichten kann. Und wehe , Du findest dann noch Worte der Kritik oder hinterfragst, ob der Fragesteller jemals ein Bonsaibuch in die Hand genommen hat. Dann bist Du sofort der Böse.

Nee , ich denke , Du bist auf dem richtigen Weg. Aus Erfahrung sage ich Dir, dass dann irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo Bücher, Foren und allein rumtüdeln nicht mehr weiterhilft. Wenn es an spezielle Techniken und die Feinheiten geht, gerade in der Behandlung älterer , reiferer Bäume, geht es nicht mehr ohne Wissen aus erster Hand von den echten Profis.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 18.12.2020, 09:45 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 14.12.2020, 18:42
Beiträge: 5
Wohnort: Sauerland
Zitat:
den Ficus kann man als Lehrbeispiel hernehmen , wie so ein Ficus aussehen kann, wenn man ihn ordentlich pflegt.
Vielen Dank!

Zitat:
Wir hatten hier gerade einige Ficus-Beiträge , wo ich mich frage, wie man Bäume so vernachlässigen und zurichten kann. Und wehe , Du findest dann noch Worte der Kritik oder hinterfragst, ob der Fragesteller jemals ein Bonsaibuch in die Hand genommen hat. Dann bist Du sofort der Böse.
Ja, das habe ich hier auch schon gelesen. Aber die Intention dieser Menschen könnte folgende sein:

Die gehen im Laden daran vorbei und denken sich, der ist aber hübsch. Und günstig ist er auch. Den nehme ich mit. Schwupps steht er in der Wohnung und wird behandelt wie jede andere Zimmerpflanze auch. Bisschen gießen, der Rest wird sich schon ergeben. Wenn dann die ersten Blätter fallen, denkt man sich noch nicht viel. Erst wenn der Baum fast kahl ist, sucht man sich Hilfe in z.B. einem Forum wie diesem hier. Suchfunktion? Pustekuchen! Mein Problem ist einzigartig, fast schon elitär! Mir soll doch bitte exklusiv geholfen werden. Und zwar Pronto! Das es gefühlte 1000 gleichartige Threads gibt, interessiert nicht die Bohne.

Ich habe vollstes Verständnis dafür, das die Antwort dann einen leicht genervten Unterton haben kann.

Zitat:
Aus Erfahrung sage ich Dir, dass dann irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo Bücher, Foren und allein rumtüdeln nicht mehr weiterhilft. Wenn es an spezielle Techniken und die Feinheiten geht, gerade in der Behandlung älterer , reiferer Bäume, geht es nicht mehr ohne Wissen aus erster Hand von den echten Profis.
Das Münsterland ist nicht weit. Da gibt es das sogenannte Bonsai Zentrum. Dort werden auch Kurse angeboten. Wenn dieser ganze Corona Mist vorbei ist, werde ich mich da mal für einen Basic-Kurs anmelden.



So, hier jetzt mal ein ganz frisches Bild von meinem Ficus. Die feuchtwarme Luft bekommt ihm anscheinend ganz gut. Genau wie das Substrat und der Dünger natürlich.
Dateianhang:
2.jpg
2.jpg [ 110.7 KiB | 843 mal betrachtet ]

So könnte er im Frühjahr dann gestaltet werden, bin mir noch nicht sicher für welche Variante ich mich entscheiden soll.
Dateianhang:
4.jpg
4.jpg [ 115.85 KiB | 843 mal betrachtet ]
Dateianhang:
5.jpg
5.jpg [ 115.42 KiB | 843 mal betrachtet ]


Und jetzt mal zu der Hortensie, welche im Garten schläft. Im Moment ist sie noch ungefähr 80 - 90cm groß.

Ich denke, ich kann sie bis knapp über dem untersten Trieb kappen? Als Flachwurzler würde ich sie dann auch in eine flache Schale mit bis zu 40cm Durchmesser stecken. Oder im ersten Jahr lieber in einen Topf? Als Erde nehme ich ein Standard-Gemisch aus Akadama, Lavagranulat und Floraton, natürlich ohne Dünger erstmal.
Dateianhang:
3.jpg
3.jpg [ 103.46 KiB | 843 mal betrachtet ]

Sorry für das schlechte Bild. Ich hoffe, ich kann heute noch mal eines im Tageslicht machen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 21.12.2020, 10:22 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 14.12.2020, 18:42
Beiträge: 5
Wohnort: Sauerland
Hier jetzt mal ein besseres Bild mit den Veränderungen, die ich wohl machen werde. Also über den ersten großen Trieb abschneiden und diesen dann nach unten formen. Oder gibt es irgendwelche Einwände oder alternativen Ideen?


Dateianhänge:
7.jpg
7.jpg [ 226.1 KiB | 618 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 21.12.2020, 17:52 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 9154
Wohnort: Pirna
Hallo,
bei dem Ficus muss man entweder eine richtige besenform draus machen, besser aber man sucht sie einen Ast aus, der die Stammfortsetzung bildet und lässt den mal nach oben durchtreiben für eine Frei aufrechte Besenform
Für beide Varianten findest Du genug Vorbilder , wenn Du mal Bilder googelst.

Die Hortensie würde bei mir in den Garten wandern.
Ich sehe da jetzt nicht unbedingt etwas , was sie als Bonsai interessant machen würde.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2021
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 24.01.2021, 16:51 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 14.12.2020, 18:42
Beiträge: 5
Wohnort: Sauerland
Also, da die Hortensie eh weg soll (meine Frau hat andere Pläne für den Pott), werde ich die ein Stück weiter oben mal abmosen. Hab ich noch nie gemacht, wird bestimmt spannend.

Bei dem Ficus werde ich eine aufrechte Besenform in Angriff nehmen. Im Moment wirft er einige Blätter ab und treibt aber auch viele neue aus. Ich hoffe, der Frühling kommt bald :D


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de